Bücherhalle Finkenwerder Book Slam-Finale: Trialog der Kulturen

23.06.2017

Das diesjährige Book Slam-Finale des Finkenwerder Gymnasiums fand am 30. März 2017 in der Bücherhalle Finkenwerder statt.

Lehrer, Schülerinnen und Schüler vom GymFi wie auch von der Stadtteilschule verbrachten den Vormittag miteinander. Die Begrüßung erfolgte durch Christina Neustadt, Leiterin der Bücherhalle Finkenwerder und Frau Ditzenbach, unsere Bibliothekarin. Moderiert wurde der Book Slam von Jette aus der 9b sowie Yaren und Alina aus der Parallelklasse 9a. Bewertet wurden die acht Vorträge von sechs Wertungsteams, die sowohl aus Schülerinnen und Schülern der IVK-Klassen der StS als auch der 9. Klassen des GymFis bestanden.

Trialog der Kulturen_ Wertetabelle

Zuerst wurde das Buch "Der Verräter von Bethlehem" von Jonas und Timo vorgestellt. Sie stellten den Inhalt als Puppenspiel dar und nannten ihre eigene Meinung zu dem Buch. Dies war nur eine der vielen kreativen Ideen, die sich die 9. Klassen ausgedacht hatten. Von einer Tagesschau bis zu einem abgefilmten Comic war alles dabei. Nach jedem Vortrag bekamen die Wertungsteams  zwei Minuten Zeit, um sich auf ihre Wertung zu einigen. Die Ergebnisse wurden in eine große Tabelle eingetragen und zusammengerechnet.

Die Gewinner des Bookslams 2017 sind Jule und Kejal aus der 9a mit dem Roman "Malala". Die Geschichte des Mädchens Malala hat viele berührt und wurde von den beiden Schülerinnen aus der 9a sehr kreativ als Book Slam dargestellt. In einem kleinen Film zeichneten sie die Lebensgeschichte von Malala nach und hielten danach die berühmte Rede Malalas aus New York. Mit 59 Punkten erzielten sie die höchste Punktzahl und gewannen. Den zweiten Platz belegte Henry (9b) mit "Erschlagt die Armen" und 51 Punkten. Auf dem dritten Platz landeten Rebecca (9b) mit "Als die Sonne im Meer verschwand" sowie Bilal, Jonas und Emre (9a) mit dem Roman "Der gelbe Vogel". Als Preis bekamen alle ein Buchgeschenk.

Helena und Amelie aus der 9b