Ehrenamt: Lesewelt Hamburg e.V. Informationen

Lesewelt Hamburg e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der jede Woche in 17 Bücherhallen ehrenamtlich Kindern im Alter von vier bis zehn Jahren vorliest. Die Vorlesestunden begannen 2002 in der Bücherhalle Neuallermöhe, wo sich auf Anhieb über 30 Kinder versammelten.

Vorlesen mit Lesewelt Hamburg e.V. in der Bücherhalle Eidelstedt

Der Verein Lesewelt Hamburg e.V. hat es sich zum Ziel gesetzt, Kindern die Freude am Buch und am Lesen näher zu bringen, insbesondere, da im Zeitalter der elektronischen Kommunikation das Lesen von Büchern immer mehr in den Hintergrund tritt. Für die Entwicklung des Sprachverständnisses und die Erweiterung des Sprachschatzes ist es für Kinder jedoch erforderlich, dass sie sich mit dem Umgang mit Büchern vertraut machen und die Welt des Lesens für sich entdecken. Das Hauptanliegen ist das Lesen, Zuhören, Erzählen und Dasein für die Kinder. Sie lernen außerdem das vielfältige Medienangebot der Bücherhallen kennen und wie Bibliotheken funktionieren.

Die Bücherhallen Hamburg stellen dem Verein Räume und Vorlesebücher zur Verfügung. Als Anreiz bekommen die Kinder nach zehn Vorlesestunden ein neues Buch von Lesewelt Hamburg e.V. geschenkt. Die Vorlesenachmittage werden regelmäßig von aktuell über 4.000 Kindern im Jahr besucht, die aus allen in Hamburg vertretenen Nationalitäten stammen. Die etwa 65 Ehrenamtlichen von Lesewelt Hamburg e.V. haben für die Kinder immer ein offenes Ohr.

Vorlesen in der Kibi_ Foto copyright Krim Grüttner

Kinder nicht deutscher Herkunft verstehen teilweise kaum Deutsch, da in der Familie häufig vor allem die Heimatsprache gesprochen wird. Die Folge sind Sprachschwierigkeiten, die zu Problemen in der Schule, bei der Integration und der späteren Berufswahl führen können. Kinder aus benachteiligten Familien wachsen oft ohne Bücher auf. Daher lesen die Vorleserinnen und Vorleser vorrangig in Bücherhallen, die sich in Stadtteilen mit hohem Migrationsanteil befinden.

Lesewelt Hamburg e.V. ist exklusiv für die Bücherhallen Hamburg tätig - und die Bücherhallen Hamburg sind offizieller Förderer von Lesewelt Hamburg e. V. Beide Einrichtungen stehen in einem regelmäßigen Austausch und kooperieren auf vielfältige Art und Weise. Ein Beispiel: Alle Ehrenamtlichen der Lesewelt erhalten von den Bücherhallen Hamburg eine kostenlose Kundenkarte.

Lesewelt Hamburg e.V. erhält keine öffentlichen Zuschüsse und freut sich deshalb sehr über jegliche finanzielle Unterstützung, um die Leseförderung erfolgreich fortsetzen zu können:

IBAN DE16 2005 0550 1241 1228 92 (Hamburger Sparkasse), BIC HASPDEHHXXX.

Alle Spenden fließen direkt ohne Abzug in das Projekt. Eine Spendenbescheinigung ist möglich.