Bücherhalle Harburg Sabine Ludwig: "Hilfe, mein Lehrer geht in die Luft"

14.12.2017

Am Morgen des 14. Dezember 2017 war die Autorin Sabine Ludwig in der Bücherhalle Harburg zu Gast. Vor drei 5. und 6. Klassen der Schule Grumbrechtstraße las sie aus ihrem Buch "Hilfe, mein Lehrer geht in die Luft". Mit dieser Fortsetzung ihres verfilmten Bestsellers "Hilfe, ich habe meine Lehrerin geschrumpft", ist erneut eine temporeiche Schulgeschichte entstanden. Lustig und spannend zugleich - Schulspuk inklusive, denn auch die wieder auferstandenen Hulda Stechbarth mischt wieder kräftig mit.

Im Mittelpunkt steht erneut Felix Vorndran, der im 1. Band versehentlich die unbeliebte Mathelehrerin geschrumpft, und eine Weile in seinem Hamsterkäfig aufbewahrt hatte. Dieses Mal werden seine neu gewonnenen Freundschaften auf eine harte Probe gestellt, denn es kommt zu unerklärlichen Vorfällen, für die Felix verantwortlich gemacht wird. Dabei kann er gar nichts dafür. Ob es ihm gelingt, die rätselhaften Umstände aufzuklären? 

Autorenlesung mit Sabine Ludwig

Aufmerksam lauschen die 75 Schülerinnen und Schüler der lebhaft vorgetragenen Geschichte. Nicht jede Autorin kann gut schreiben und auch noch gut vorlesen, aber Sabine Ludwig stellte anschaulich unter Beweis, warum sie die Auszeichnung "Lesekünstlerin des Jahres" erhalten hat! Anschließend wurde gern die Gelegenheit genutzt, Fragen zu stellen, denn die Chance mit einer leibhaftigen Autorin ins Gespräch zu kommen, bietet sich schließlich nicht jeden Tag. 

Sabine Ludwig hat lange Zeit in Berlin bei einem Radiosender gearbeitet und ihre ersten Kinderbücher "nebenbei" geschrieben. Die Schüler konnten kaum glauben, dass die Autorin nur 9% des Netto-Buchpreises erhält. Dabei erledigt sie doch den Löwenanteil der Arbeit: Sie muss sich die Geschichte ausdenken und aufschreiben - und zwar so, dass es Spaß macht, sie zu lesen.

Aber woher nimmt sie eigentlich die Ideen für ihre Bücher? "Ideen kann man nicht erzwingen" erklärte die Autorin. "Wenn du ganz entspannt bist, dann kommen die Ideen zu dir." Außerdem hört sie, wenn sie unterwegs ist, gut zu, worüber die Menschen um sie herum miteinander sprechen und beobachtet, wie sie sich verhalten. Aus diesen Anregungen, entstehen viele Ideen für neue Geschichten. 

Büchertisch

Über 40 Bücher hat Sabine Ludwig bisher veröffentlicht. Seit etwa 15 Jahren konzentriert sie sich ganz aufs Schreiben und auf Übersetzungen englischsprachiger Bücher ins Deutsche. Bei der Verfilmung von "Hilfe, ich habe meine Lehrerin geschrumpft", durfte sie sogar eine kleine Rolle übernehmen. Natürlich konnte sie, zum großen Vergnügen der Zuhörer, lustige Erlebnisse von den Dreharbeiten erzählen.

Bevor am Ende der Lesung die Autogrammkarten verteilt wurden, füllten die Schüler bereitwillig einen kleinen Fragebogen aus, den ein HAW-Student entwickelt hat, der an einer Bachelorarbeit zum Thema "Autorenlesungen" schreibt. Die Ergebnisse der Fragebogenauswertungen sind sicher nicht nur für Autoren sondern auch für die Bücherhallen von Interesse. 

Vielen Dank an das Bezirksamt Harburg für die finanzielle Unterstützung dieser großartigen Veranstaltung.