Navigation

Service-Menü

Funktionen




Inhalt

Panic! At The Disco - Death Of A Bachelor

Hannah, Azubi (März 2016)

Mit "Death Of A Bachelor" bringen Panic! At The Disco bereits ihr sechstes Studioalbum auf den Markt. Die Band, die mittlerweile nur noch aus Sänger und Gründungsmitglied Brendon Urie besteht, erfindet sich mit diesem Album wieder einmal neu, ohne dabei ihren unverkennbaren Sound zu verlieren. Wer, wie ich, vom Vorgänger "Too Weird To Live Too Rare To Die" etwas enttäuscht war darf sich freuen: Die Band ist wieder auf dem Niveau ihres Debütalbums angekommen.

Wie in den Anfängen der Band lässt sich ein durchgehendes Konzept erkennen: Die Texte passen zur Musik, die Songs passen gut zusammen und auch das Cover ist super gewählt und spiegelt die Stimmung des Albums wieder. Mir machen solche Konzeptalben sehr viel Spaß, denn endlich kann ich mal wieder von vorne bis hinten durch hören und werde nicht plötzlich von unpassenden, willkürlich zusammengewürfelten Songs überrascht.

Bereits der erste Song "Victorious" gibt die Stimmung für das gesamte Album an: energiegeladen und mitreißend, mit Texten im altbekannten Stil der Band. Ich finde es sehr wichtig, dass der Auftakt eines Albums neugierig macht und nicht gleich zum weiterschalten animiert.

Mein persönliches Lieblingslied ist "Hallelujah", ein emotionaler Song über Verantwortung und darüber, sich selbst zu vergeben und die Vergangenheit hinter sich zu lassen. Diesen Song höre ich am liebsten laut, beim abwaschen, Auto fahren, morgens, abends und zwischendurch.

"Death Of A Bachelor" ist seit "Pretty. Odd." mein Favorit. Jedes Lied ist stimmig und schon beim ersten Hören wusste ich: das höre ich nochmal. Und nochmal. Und nochmal. (Und so weiter).

"Death Of A Bachelor" von Panic! At The Disco im Katalog der Bücherhallen Hamburg

Titelliste:

  1. Victourious
  2. Don’t Threaten Me with a Good Time
  3. Hallelujah
  4. Emperor’s New Clothes
  5. Death of a Bachelor
  6. ExplicitCrazy=Genius
  7. LA Devotee
  8. Golden Days
  9. The Good, the Bad and the Dirty
  10. House of Memories
  11. Impossible Year

Fußnavigation

Impressum und Datenschutz

Logo: ips (internet privacy standards), Link zur Datenschutzerklärung der Hamburger Bücherhallen

Weitere Angebote der Bücherhallen Hamburg: