Lernwelten für Erzieher und Tagesmütter: Digitales Lesen

Mädchen arbeitet mit Tablet

Foto: iStock_LIZ

Lesen fördern mit Kinderbuch-Apps und E-Books

Das Wichtigste zuerst: Geschichten müssen Kinder begeistern und ihre Interessen widerspiegeln – das gilt für digitale Geschichten ebenso wie für Bücher.

Medien spielen schon in der Lebenswelt von Kleinkindern eine wesentliche Rolle. Doch noch immer gehört der Medieneinsatz im Elementarbereich zu den kontrovers diskutierten Themen. Tablets im Kindergarten: gibt's dafür 'ne App? Es gibt nicht nur eine, sondern eine Vielzahl und sogar sehr gute.

Die pädagogischen Fachkräfte haben die Qual der Wahl und sind zunehmend gefordert, Eltern bei der wichtigen Aufgabe der kindlichen Medienkompetenzförderung zu unterstützen und Kinder beim Erforschen der Medienwelt zu begleiten. Wir unterstützen Sie dabei!

Schon endeckt? Hybridmedien - bei uns finden Sie davon jede Menge! Es gibt digitalisierte Bücher wie eBooks oder spezielle audio-digitale Lernsysteme wie "Tiptoi" oder "Ting", die Bücher mit Hilfe eines speziellen Lesegeräts um Geräusche, Spiele oder Aufgaben erweitern. In der eBücherhalle ist nun auch TigerBooks verfügbar.