Bücherhalle Osdorfer Born Die Bären sind los!

26.01.2017

Papiertheater_ _Der dritte Bär_

Heike Ellermann präsentierte in der Bücherhalle Osdorfer Born ihr Papiertheater "Der dritte Bär". 

Wahrscheinlich hat jedes Kind in seinem Leben ein Lieblingskuscheltier. Aber was geschieht mit den Stofftieren, wenn sie nicht mehr kuschelig sind? Oder wenn aus Kindern Jugendliche werden und Kuscheltiere nicht mehr angesagt sind? Die Oldenburger Autorin, Illustratorin und Künstlerin Heike Ellermann erinnert sich noch gut an den Umgang mit ihrem ersten Stofftier: Als aus dem Kuschel- ein Kratzbär geworden war, kam er auf den Dachboden.

Diese biografische Anekdote, die sie zu ihrem Buch "Der dritte Bär" und dem daraus resultierenden Papiertheater inspirierte, stand im Mittelpunkt der Bücherhallen-Aufführung am 20. Januar 2017. Denn auch die drei ausgemusterten Bären in der Geschichte fristen ein tristes Leben auf einem dunklen Dachboden. Wenn es dort oben wenigstens friedlich wäre. Aber der Panda mit seinem schwarzweißen Fell merkt schnell, dass er aufgrund seines Aussehens bei den beiden Teddybären nicht willkommen ist. Schnell kommt es zum Streit und zu handfesten Auseinandersetzungen. Doch eine Notsituation, in der alle drei zusammenhalten müssen, bringt die Wende.

Heike Ellermann erzählte die hoffnungsvolle Geschichte von Vorurteilen und Ausgrenzung, aber auch Akzeptanz und Vielfalt mit Hilfe ihres filigran gestalteten, beleuchteten Papiertheaters, das viele der anwesenden Kinder ins Staunen versetzte.

Die Veranstaltung wurde aus Mitteln der Stadtteilkultur des Bezirksamtes Altona gefördert.