Zentralbibliothek Harbour Front zu Gast in der Zentralbibliothek

29.06.2017

Logo Harbour Front Literaturfestival 2017

Vom 13. September bis zum 15. Oktober 2017 wird Hamburg erneut das Ziel zahlreicher nationaler und internationaler Autoren. Beim Harbour Front Literaturfestival 2017 werden sie im und um den Hafen herum lesen. 

Gaye Boralioglu © Akgün Muhsin

Auch in diesem Jahr sind die Bücherhallen Hamburg wieder Programmpartner. Im Rahmen des thematischen Schwerpunktes "Türkei", in dem die Literatur und die Freiheit des Wortes im Vordergrund stehen, sind ein Podiumsgespräch mit Aslı Erdoğan sowie Lesung und Gespräch mit Esmahan Aykol und Petros Markaris in der Zentralbibliothek geplant. Weiter stehen Lesungen mit Hakan Günday, Barbaros Altuğ, Gaye Boralıoğlu und Ahmet Ümit auf dem Progamm. Die Journalisten Jakob Augstein und Nikolaus Blome werden über die Fragen der Deutschen streiten und Autorin Lê Minh Khuê gewährt einen Insiderblick auf Vietnam.

Logo zum Jubiläum _25 Jahre Conni_

Auch das Kinder-und Jugendbuchprogramm ist mit zehn exklusiven Veranstaltungen in der Zentralbibliothek wieder fester Bestandteil des Festivals. Besonderes Highlight: Die große Familienparty "25 Jahre Conni - feiere mit uns!" am 16. September.   

Angie Thomas © Anissa Photography

Tickets erhalten Sie online beim Harbour Front Literaturfestival. Für telefonische Bestellungen und Fragen wenden Sie sich bitte an die Ticket-Hotline 0180-60 15 730. Weiter gibt es Tickets an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Kartenbestellungen für Schulklassen nur unter: info@literaturkontor-hamburg.de oder telefonisch: 040 / 67 95 65 07. Melden Sie sich und Ihre Klassen rasch an - die ersten Lesungen sind bereits ausgebucht!

Jakob Augstein und Jakob Blome © Franziska Sinn

Das Harbour Front Literaturfestival 2017 präsentiert 79 Veranstaltungen aller Genres: Peter Wohlleben eröffnet am 13. September 2017 das Festival im Kleinen Saal der Elbphilharmonie. Neben Lesungen mit namhaften deutschen Autorinnen und Autoren wie Joachim Meyerhoff, Klaus-Peter Wolf und Sven Regener finden sich auch internationale Größen in Hamburg ein, unter anderem John le Carré, Ken Follett, Jo Nesbø, Salman Rushdie oder Deon Meyer. Im Rahmen des Debütantensalons gibt es zudem acht Nachwuchsautorinnen und -autoren zu entdecken. Das mit 3.000 Euro dotierte "Hamburger Tüddelband" für den besten Kindergeschichten-Erzähler des Jahres geht in diesem Jahr an Birte Müller.