Zentralbibliothek Angie Thomas: "The Hate U Give"

19.09.2017

Angie Thomas, Stefanie Ericke-Keidtel und Jerry Kwarteng

Das Kinder-und Jugendbuchprogramm ist mit zehn exklusiven Veranstaltungen in der Zentralbibliothek wieder fester Bestandteil des Harbour Front Literaturfestivals.

Schauspieler Jerry Kwarteng liest aus _The Hate U Give_

Fünf Schulen mit insgesamt 150 Schülerinnen und Schülern waren am Morgen des 18. September 2017 in der Zentralbibliothek zu Gast, wo die junge amerikanische Autorin Angie Thomas ihren erfolgreichen Debütroman "The Hate U Give" präsentierte. Moderation und Übersetzung: Stefanie Ericke-Keidtel, die deutschen Texte las der Schauspieler Jerry Kwarteng.

Angie Thomas ist in Jackson/Mississippi aufgewachsen, wo sie auch heute noch lebt. Sie war Rapperin, hat kreatives Schreiben studiert und ihr Roman eroberte auf Anhieb die Spitze der New Yorker Bestsellerliste.

In ihrem fesselnden Buch beschreibt die Autorin, wie vor den Augen der 16jährigen Starr deren bester Freund Khalil von einem weißen Polizisten grundlos erschossen wird. "The Hate U Give" ist ein flammender Appell gegen Rassismus und Willkür - für Menschlichkeit, Fairness und Gleichbehandlung.

Autorin Angie Thomas im Gespräch mit Stefanie Ericke-Keidtel

"Schreiben erlaubt uns Geschichten zu erzählen und auf Missstände hinzuweisen. Diese Form, Empathie zu zeigen und auf die Situation der Black Americans aufmerksam zu machen, birgt eine große Kraft" erläuterte Angie Thomas ihre Motivation, dieses Buch zu schreiben. Jugendliche finden in ihrem Buch Identifikationsfiguren, was sicher auch zur Popularität des Romans beigetragen hat.

Eigene Erfahrungen, die Ereignisse im Bundesstaat Mississippi, die Black Lives Matter Bewegung und nicht zuletzt der Rapper Tupac Shakur (2Pac) haben Angie Thomas zu diesem aufrüttelnden Buch inspiriert. Für die Autorin war Tupac viel mehr als ein Rapper:  "Er war ein Poet mit einer Weisheit, die weit über sein junges Alter hinausging", erklärte sie im Interview. 

Auch den Buchtitel hat sie in einem Satz von Tupac gefunden, mit dem er auf die Probleme der Kinder aufmerksam machen wollte, die ohne viel Geld und mit Gewalt in den Ghettos aufwachsen: "The Hate U Give Little Infants Fucks Everybody", was übersetzt bedeutet: "Der Hass, den man kleinen Kindern entgegenbringt, zerstört jeden". 

Das großartige Buch wird zurzeit in Atlanta verfilmt und voraussichtlich im nächsten Jahr in den USA in den Kinos gezeigt werden.

Veranstaltung in Kooperation mit dem Jungen Literaturhaus in der Reihe STA*-Club.