Zentralbibliothek Firas Alshater: "Ich komm auf Deutschland zu"

22.06.2017

Am 20. Juni 2017, dem Weltflüchtlingstag, war der Filmemacher und YouTuber Firas Alshater in der Zentralbibliothek zu Gast.

Eleonora Cucina und Firas Alshater

Vor mehr als 200 Interessierten verschiedener Nationalitäten, las er aus seinem ersten Buch "Ich komm´ auf Deutschland zu" und stellte seine YouTube-Serie Zukar vor, in der er mit viel Humor das Thema Integration verarbeitet.

Unter der Moderatorin von Eleonora Cucina sprach er anschließend mit den Zuhörern über seine persönliche Geschichte und die Themen Flucht und Integration. Ein rundum gelungener Abend mit dem Fazit, dass gemeinsames Lachen Menschen zusammenbringt! 

Firas Alshater - Foto_ Interkulturelles Forum

Firas Alshater wurde 1991 in Damaskus geboren und studierte dort Schauspiel. Während der syrischen Revolution begann er, als Journalist und Kameramann für ausländische Nachrichtenagenturen zu arbeiten. Er wurde mehrfach verhaftet und gefoltert. Durch die Arbeit an einem Film erhielt er ein Visum für Deutschland. Seit 2013 lebt er in Berlin. Seitdem versucht er, Deutschland zu verstehen: das Pfandsystem, Fahrkartenautomaten und so einiges mehr. 

Die aus Rom stammende Wahlhamburgerin Eleonora Cucina ist Fotografin und interkulturelle Trainerin. Als gewählte Integrationsbeirätin der Hansestadt Hamburg macht sie sich für die Vielfalt in unserer Gesellschaft stark und engagiert sich insbesondere für das Thema Mehrsprachigkeit.