Zentralbibliothek Metropole.Kreativ: Große Vernissage in der Zentralbibliothek

13.07.2017

Preisträger Metropole.Kreativ-Award

Jede Menge spannende Künstlerinnen und Künstler gibt es in Hamburg – aber es in eine Ausstellung oder Galerie zu schaffen, ist für sie schwer. Das Magazin HANSEstyle und die Hamburger Morgenpost haben daher 2016 den Award "Metropole.Kreativ" ins Leben gerufen. 10 Finalisten haben bei dem Wettbewerb die Chance, an einem attraktiven Ort ihre Werke zu präsentieren – und dieser Ort ist die Zentralbibliothek der Bücherhallen!

Vernissage Ausstellung _Metropole.Kreativ_

Unter über 1.000 eingereichten Bildern aus Hamburg und der Metropolregion wurden im Mai zehn Kreative ausgewählt, deren Werke nun die Besucher am Hühnerposten 1 im Eingangsbereich gern besichtigen. Darunter sind Gemälde, Zeichnungen, Installationen, an Graffiti angelehnte Bilder und Fotografien mit Ekaustik – eine künstlerische Maltechnik, bei der in Wachs gebundene Farbpigmente heiß auf den Untergrund aufgetragen wurden. Die Ausstellungsstücke stoßen auf großes Interesse und das ein oder andere Werk wurde sogar bereits verkauft…

Stephan Luca und Billi Methe

In der Jury saßen kunstbegeisterte und prominente Mitglieder: Galeristin Jenny Falckenberg, Frank Thomas Gaulin vom Kunsthaus Lübeck, Schauspieler Stephan Luca, Art Manager Tom Reichstein, Dr. Gabriele Rose von der Handelskammer Hamburg und NDR-Moderatorin Bettina Tietjen. Letztere überreichte bei der Vernissage am 3. Juli der glücklichen Preisträgerin Billi Methe den Hauptpreis, einen Scheck über 3.500 Euro. Der Nachwuchspreis über 800 Euro ging an den erst 17 Jahre jungen Liam Tanzen, der das Geld in seine geplante Mappe investieren wird. Was die Bücherhallen-Jury besonders freute: Alle Künstler lobten den schönen Ausstellungsort und die Idee, Kunst nicht nur wenigen Priviligierten zu zeigen, sondern in einer besucherstarken Kulturinstitution wie der Zentralbibliothek einem vielfältigen Publikum zu präsentieren.

Bei einem geselligen Abend begrüßte die Zentralbibliothek zur Vernissage neben den Organisatoren einige prominente Gäste und Kunstsammler, darunter Mopo-Chefredakteur Frank Niggemeier, Mode-Designer Stefan Eckert oder Moderatorin Johanna Prinzessin von Sachsen-Coburg. Nach der Preisverleihung und einem Talk auf der Bühne ging der Abend bei einem reichhaltigen Buffet und anregenden Gesprächen mit den Künstlern schnell zu Ende. 

Die Ausstellung kann noch bis zum 30. August 2017 während der Öffnungszeiten in der Zentralbibliothek besucht werden.