Zentralbibliothek Düzen Tekkal: "Deutschland ist bedroht"

14.09.2017

Am 8. September 2017 war die Journalistin und Autorin Düzen Tekkal in der Zentralbibliothek zu Gast, um ihr Buch "Deutschland ist bedroht – Warum wir unsere Werte jetzt verteidigen müssen" vorzustellen.

Die aktuellen Debatten um Integration fordern heraus, neue Gesellschaftsentwürfe zu entwickeln. Mit Pröpstin Ulrike Murmann diskutierte sie über die aktuellen Themen Integration, Toleranz und Gerechtigkeit: "In welcher Gesellschaft wollen wir leben? Wie kann gerechte Teilhabe in einer heterogenen Gesellschaft gelingen? Was meinen wir, wenn wir von Gerechtigkeit sprechen?" Auf dem Hintergrund ihrer eigenen Erfahrungen kritisierte Düzen Tekkal Chancenungleichheit und Gleichgültigkeit gegenüber jungen Menschen mit Migrationshintergrund.

Ein Fokus lag insbesondere auf der Frage, welche Position die Kirche zu diesen Themen vertritt. Hanna Lehming, die als Nahostreferentin am Zentrum für Mission und Ökumene arbeitet und den Abend moderierte, regte mit ihren Fragen eine lebhafte und kontroverse Diskussion an, in der sich auch das Publikum aktiv einbrachte.

Die Veranstaltung fand im Rahmen der Reihe „Horizonte der Gerechtigkeit“ statt, die von der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland konzipiert und organisiert wird.