Autorin Nora Luttmer mit Blumen und ihrem Buch in der Hand

Barmbeker Krimiherbst mit Nora Luttmer und "Hinterland"

Nachdem Eva Almstädt am 17. November mit einer Lesung aus ihrem aktuellen Kriminalroman "Ostseefalle" den diesjährigen Barmbeker Krimiherbst eröffnete, war am 24. November Nora Luttmer in der Bücherhalle Barmbek zu Gast.

Die Autorin und Journalistin wuchs in Köln auf, lebt aber inzwischen seit vielen Jahren in Hamburg. Da ihr Vater in Barmbek seine Kindheit verbracht hat, freute es sie ganz besonders, gerade in der Bücherhalle Barmbek ihre neue Krimireihe vorzustellen.

"Hinterland" spielt in den Vier- und Marschlanden. Dort lebt die ehemalige Kommissarin Bette Hansen. Nachdem sie aufgrund einer Erkrankung ihren Beruf aufgeben musste, ist sie aus dem Stadtteil Barmbek zurück nach Ochsenwerder gezogen, wo sie aufgewachsen ist. Aber Ochsenwerder ist keineswegs so friedlich und idyllisch, wie es aussieht.

Diese Erfahrung macht auch Hannah, eine junge Frau, die mit einem Bücherbus durch die Vier- und Marschlande fährt und dabei regelmäßig auch in Ochsenwerder Halt macht.

In Bette Hansens Garten stolpert der Nachbarsjunge eines Tages über ein Holzscheit, in das eine Muschel mit einem Kreuz eingeritzt ist. Die Ex-Kommissarin weiß sofort, dass sie dieses Zeichen schon einmal gesehen hat. Das ist die Signatur des "Muschelmörders", ihr letzter Fall, der bis heute nicht gelöst wurde. Ein Katz- und Maus-Spiel beginnt.

Gern hätte das Publikum noch mehr gehört, aber natürlich endete die Lesung als es richtig spannend wurde. Gut, dass die Buchhandlung Hoffmann mit einem Büchertisch vor Ort war. Und Nora Luttmer war gern bereit, die gekauften Exemplare zu signieren.

Im Gespräch mit ihrem Publikum verriet die Autorin, dass auch der zweite Band bereits fertiggestellt und einen Tag zuvor abgegeben wurde. Schon im März wird Bette Hansen dann in "Tiefergrund" in einem sehr persönlichen Fall zum 2. Mal ermitteln.

Ein Wunsch aus dem Publikum: Ein Mord in Barmbek, den Bette Hansen aufklärt. Vielleicht ja im 3. Band der Reihe? Nora Luttmer nimmt Anregungen gern entgegen!