Transparent und Kerzen gegen das Vergessen

Gedenkspaziergang: Jugend erinnert an die Novemberpogrome von 1938

Am 9. November 2018 erinnerten Jugendliche der Kinder und Jugend AG Bramfeld an die Reichspogromnacht vor 80 Jahren. Gemeinsam mit verschiedenen Institutionen aus dem Stadtteil hatten sie Interessierte zu einem Gedenkspaziergang durch Bramfeld eingeladen. Dafür hatten sie Stationen zum Erinnern geschaffen.

Treffpunkt war der Stolperstein Dr. Carl Lorenzen. Die Teilnehmer entzündeten Kerzen auf dem Marktplatz, sahen sich die Ausstellung "Stolpersteine" des Bramfelder Stadtteilarchivs in der Bücherhalle Bramfeld an und guckten im Haus der Jugend einen Kurzfilm von Schülerinnen der Stadtteilschule Bramfeld.

Zum Abschluss konnten alle ihre Gedanken zum Thema aufschreiben. Diese emotionale Zettelsammlung ergänzt nun die "Stolperstein-Ausstellung", die noch bis zum 12. Dezember 2018 während der Öffnungszeiten der Bücherhalle besucht werden kann.