Ausstellung: 1700 Jahre jüdisches Leben in Hamburg

09.11. – 25.11.2021

Bücherhalle Bramfeld
Eintritt frei

Im Jahr 2021 leben Jüdinnen und Juden nachweislich seit 1700 Jahren auf dem Gebiet des heutigen Deutschlands. Aus diesem Anlass haben sich Persönlichkeiten und Institutionen zusammengeschlossen und das Bildungsprojekt #2021JLID - jüdisches Leben in Deutschland gegründet.

Der Zeitbild Verlag bringt mit einer Ausstellung die Vielschichtigkeit und Lebendigkeit jüdischer Perspektiven in Deutschland mehr als einer Million Jugendlichen nahe. Das Projekt sensibilisiert und unterstützt Jugendliche in ihrer Auseinandersetzung mit Antisemitismus und bringt sie zu einem entschiedenen Handeln gegen gesellschaftliche Ausgrenzung.

Wir freuen uns sehr, die Ausstellung bei uns in der Bücherhalle Bramfeld zeigen zu können. Die Ausstellungseröffnung "1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland", findet am 9. November 2021 um 18 Uhr im Haus der Jugend Bramfeld statt.

Weitere Ausstellungsorte:

Corona-Schutzmaßnahmen

Gültig ab 29.11.2021

Für die Teilnahme an Veranstaltungen in der Bibliothek müssen wir in Verbindung mit einem amtlichen Lichtbildausweis prüfen, ob Sie geimpft oder genesen sind (Vorlage Impfausweis oder Genesen-Bescheinigung, die mindestens 28 Tage, jedoch nicht älter als ein halbes Jahr vor Veranstaltungsdatum ist). Für begleitende Erzieher*innen und Lehrkräfte bei Kitagruppen und Schulklassen gilt die 3G-Regel.

Kinder und Jugendliche bis einschließlich 17 Jahre benötigen keinen Nachweis. Im Zweifel bitten wir um einen amtlichen Lichtbildausweis, um Altersangaben zu prüfen.

Nach dem Einnehmen der Plätze können Masken abgenommen werden. Sie haben weiterhin die Möglichkeit Abstand zu halten. Bei Veranstaltungen, an denen überwiegend Kinder und Jugendliche teilnehmen, ist das Tragen einer medizinischen Maske (ab 7 Jahren) Pflicht.

Wir wahren die geltenden Hygieneregeln. Wir erheben die Kontaktdaten aller Besucher*innen unserer Veranstaltungen.