Bücherbus im Grünen

Stiftungsjubiläum: Lesung mit Petra Oelker

Aus Anlass des 100-jährigen Stiftungsjubiläums der Bücherhallen Hamburg fand am Samstag, den 17. August 2019, in allen Stadtteilbücherhallen und in der Zentralbibliothek ein Aktionstag mit unterschiedlichen Veranstaltungen für alle Altersgruppen statt. Auch die Hamburger Bücherbusse beteiligten sich mit einer Autorenlesung an einem ungewöhnlichen Ort.

Von 11-15 Uhr stand der Bergedorfer Bücherbus auf Friedhof Ohlsdorf vor dem historischen Wasserturm. In einer Medienausstellung, die in Kooperation mit dem "Verein Garten der Frauen e. V." entstanden ist, wurden Persönlichkeiten vorgestellt, an die im Garten der Frauen erinnert wird. Passend zur Nachbarschaft des "Gartens der Frauen" las Petra Oelker von 14-15 Uhr open air aus ihrem Buch "Das glücklichste Jahr. Das Leben der Eva Lessing."

Der Wahlhamburgerin, die mit ihren historischen Kriminalromanen um die junge Komödiantin Rosina Bekanntheit erlangte, hat akribisch recherchiert und anhand von Briefen und Dokumenten das eindrucksvolle Porträt einer ungewöhnlichen Frau, die ihrer Zeit weit voraus war, gezeichnet. Gleichzeitig präsentiert sie mit dem biografischen Roman eine der größten Liebesgeschichten der deutschen Literaturgeschichte und gibt einen lebendigen Einblick in das kulturelle Leben des 18. Jahrhunderts.

62 Interessierte hatten sich vom Nieselregen nicht abschrecken lassen und lauschten unter den aufgestellten Pavillons der eindrucksvollen Lesung. Anschließend nutzten viele die Gelegenheit, zu einem Gespräch mit der Autorin.