Gruppenbild verkleideteer Halloween-Kinder

Halloween-Party

Am 30. Oktober 2019 wurde es am späten Nachmittag in der Bücherhalle Dehnhaide ziemlich schaurig. Mit 19 kleinen Geistern, Vampiren und Hexen feierte das Bücherhallen-Team eine große Halloween-Party.

Die erste Mutprobe lauerte gleich am Eingang: dort mussten die Kinder mit der Hand in dunkle Kisten greifen, um dort Glibberfrösche und Salamander zu befreien. Dies war gar nicht so einfach, da sich neben den kleinen Tierchen auch noch allerlei andere unheimliche Dinge versteckten. Dem ein oder anderen jagte dies schon einen Schauer über den Rücken, doch schließlich hatte jedes der Kinder ein Glibbertier erfolgreich befreit.

Eine Hälfte der Gruppe durfte sich zuerst das magische Schattentheater ansehen. Aufgeführt wurde das Stück "Das Gespenst von Canterville". Im Anschluss daran wurden Geisterkescher gebastelt. Unterdessen durchlief die andere Hälfte den Gruselparcours. Hier mussten sich die Kinder durch ein großes Spinnennetz kämpfen, ohne die Fäden zu berühren. Danach erwartete sie ein dunkler Tunnel, den es zu durchqueren galt. Viele Spinnen und andere kleine gruseligen Überraschungen lauerten in den Ecken der düsteren Bibliothek. So kam es, dass sie am Ende des Parcours auf das Bücherhallengespenst trafen.

Die Kinder mussten allen Mut zusammennehmen, denn das Gespenst hatte einige Aufgaben für die Kinder. Sie mussten die verlorene Hand des Geistes suchen, fünf gruselige Fragen beantworten, die kälteste Stelle in der Bücherhalle mithilfe eines Temperaturmessgerätes finden und die geheimnisvolle Schatztruhe öffnen. Darin versteckt befand sich eine Pergamentrolle, mit einem Hinweis auf die Belohnung für die Kinder. Es mussten die kleinen fliegenden Gespenster mithilfe des Keschers wieder eingefangen werden. Auch diese Disziplin meisterten die Kinder gemeinsam mit Erfolg. Am Ende der gelungenen Veranstaltung erhielten alle ausgebildeten Geisterjäger ihr Diplom und eine Süßigkeitenbox.