Autor Till Raether

Lange Nacht der Literatur mit Till Raether

Erstmalig war die Bücherhalle Elbvororte am 1. September 2018 als Lesungsort bei der Langen Nacht der Literatur vertreten.

Als Gast konnte das Publikum den Autor Till Raether begrüßen, der als Kolumnist und Journalist schon länger bekannt ist, und nun seit einigen Jahren Hamburg-Krimis schreibt. Mit Adam Danowski hat Raether einen Ermittler geschaffen, der erfrischend anders ist, als man es sonst von Kriminalromanen gewöhnt ist.

Till Raether las nicht nur aus "Neunauge", dem vierten Band um den Hamburger Kommissar, sondern erzählte auch sehr unterhaltsam vom Schreiben und darüber wie er seine Schauplätze recherchiert. Für den zweiten Band "Blutapfel" in dem ein Mord im Elbtunnel geschieht, bekam er zum Beispiel Zugang zu einer (zu dem Zeitpunkt gesperrten) Elbtunnelröhre. "Blutapfel" wurde inzwischen mit Milan Peschel in der Rolle des Adam Danowski für das ZDF verfilmt und wird Anfang 2019 gesendet.

Büchertisch

Till Raethers Romane sind keine typischen Krimis. Situationskomik und Sprachwitz zeichnen seine Geschichten aus, die dadurch nicht nur spannend, sondern oft auch sehr komisch sind und den Leser häufig laut auflachen lassen. Die Freude an diesem Sprachwitz übertrug sich nahtlos auf das Publikum, das am Ende der Veranstaltung beschwingt von dem wunderbaren Abend die Bücherhalle verließ. Till Raether seinerseits war sehr angetan von den interessierten Fragen des Publikums.

Fans der Reihe dürfen sich freuen, denn im Oktober erscheint der fünfte Fall für Adam Danowski mit dem Titel "Unter Wasser".

Vielen Dank an die Buchhandlung Kortes für das Bereitstellen der Verkaufsexemplare und an das Weinhaus Röhr für den Weinverkauf.