Lesung mit Saša Stanišić

Lesung mit Saša Stanišić

Große Literatur im gemütlichen Rahmen: Saša Stanišić gab sich in der Bücherhalle Elbvororte die Ehre und begeisterte das Publikum am 5. Februar 2020 mit "Mosaiken" aus seinem unter anderem mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichneten Roman "Herkunft".

In den gelesenen und zuweilen frei rezitierten Passagen ließ der Autor die Anwesenden sehr lebendig teilhaben an seiner persönlichen Geschichte: Von seiner Kindheit in Višegrad im damaligen Jugoslawien, stark geprägt von seiner Leidenschaft für den Fußballclub "Roter Stern Belgrad", über die Flucht mit den Eltern nach Heidelberg bis hin zu der immer wiederkehrenden Frage: "Woher kommst du?".

Lesung Saša Stanišić

Als serbokroatischer Muttersprachler verband Stanišić bei seiner Ankunft in Deutschland mit der hiesigen Landessprache lediglich den Namen Lothar Matthäus. Inzwischen schätzt er die deutsche als sehr flexible Sprache und hegt eine Leidenschaft für die ihr eigene Wortzusammenstellungsfreiheit. Gut, dass ihm seine das Alphabet der Nierenbohnen beherrschende Großmutter einst riet, sich an die Sprache zu halten – oder an Edelmetalle, da hätten sich die Bohnen nicht festgelegt.

Zum Abschluss seiner rundum gelungenen Literaturperformance, wie sie die Leiterin der Bücherhalle Elbvororte treffend bezeichnete, beantwortete Saša Stanišić alle Fragen des Publikums und signierte mitgebrachte und vor Ort gekaufte Bücher.

Sein nächstes Projekt ist übrigens ein Kinderbuch, das er gemeinsam mit seinem Sohn verfasst. Wir hoffen auf ein Wiedersehen!