Mann mit Bilderbuch in der Hand

Torben Kuhlmann präsentiert "Armstrong"

Bereits im Dezember des vergangenen Jahres verzauberte der Autor und Illustrator Torben Kuhlmann zwei Schulklassen mit seinem Mäusebuch "Edison". Am Nachmittag des 9. September 2019 waren diesmal Interessierte aller Altersgruppen eingeladen, den Wahlhamburger in einer multimedialen Lesung in der Bücherhalle Fuhlsbüttel zu erleben.

In seinem Buch "Armstrong" wendet sich Torben Kuhlmann nach "Lindbergh" erneut der Mäuseluftfahrt zu. Im Juli 2019 jährte sich zum 50. Mal der spektakuläre Tag, an dem der amerikanische Astronaut Neil Armstrong als erster Mensch die Mondoberfläche betrat. Aber, was kaum jemand weiß: es war schon jemand vor ihm dort!

In wunderbaren, detailverliebten Bildern schildert Torben Kuhlmann in seinem Buch, wie die Aufzeichnungen einer Mondbegeisterten, klugen Maus den Grundstein für den Bau der Rakete legten, die Neil Armstrong zum Mond brachte.

Allabendlich betrachtet die Maus Armstrong durch ein riesiges Fernrohr den Mond. Die Maus-Community ist fest davon überzeugt, dass der Mond aus Käse besteht, aber Armstrong weiß es besser. In ihm reift der Wunsch, zum Mond zu fliegen und seinen Freunden zu beweisen, dass er Recht hat. Er wälzt dicke Bücher, fertigt Zeichnungen an und "beschafft" sich bei den Menschen die notwendigen Bauteile für eine Rakete. Am Ende wird eine kleine Fahne auf dem Mond verraten, wer als erstes Lebewesen von der Erde zum Mond gereist ist. Ein kleiner Schritt für eine Maus ...

Kleine und große Besucher genossen aufmerksam die großartig gezeichneten, stimmungsvollen Bilder, die auf der Leinwand gezeigt wurden, sowie die vom Autor gekonnt vorgetragene Geschichte. Auch die bewegten Bilder der Buchtrailer riefen große Begeisterung hervor.

Bevor Torben Kuhlmann am Veranstaltungsende geduldig die zahlreichen Bücher signierte, die am Stand der Bücherstube Fuhlsbüttel gekauft werden konnten, gab er eine kleine Kostprobe seines großen Könnens. In einer Live-Zeichnung entstand unter den bewundernden Blicken des Publikums, die Mondlandung der Maus Armstrong auf dem Zeichenpapier. Vermutlich wird sich also demnächst in der Kinderbibliothek der Bücherhalle, das Bild der Maus "Armstrong" zu dem dort bereits ausgestellten "Edison" gesellen.