Bücherhalle Holstenstraße Literatur Altonale: "Das Genie" von Klaus Cäsar Zehrer

12.06.2018

Am Abend des 7. Juni 2018 war der Autor Klaus Cäsar Zehrer in der Bücherhalle Holstenstraße zu Gast und las im Rahmen der literatur altonale aus seinem Buch "Das Genie".

Autorenlesung mit Klaus Cäsar Zehrer

Der biografische Roman erzählt die Lebensgeschichte von William James Sidis, der Anfang des 20. Jahrhunderts als Wunderkind und Genie gefeiert wird. Schon sein hochintelligenter und brillanter Vater Boris hat eine erstaunliche Entwicklung hinter sich. Er kam einst als junger ukrainischer Einwanderer nach New York und schaffte es aufgrund seiner Hochbegabung zu mehreren Harvardabschlüssen und wurde schließlich ein berühmter Psychologe. Er trainierte seinen Sohn William James von Geburt an mit einem speziellen von ihm entwickelten Lernprogramm. Der Erfolg war durchschlagend. Bereits als Elfjähriger studierte er in Harvard, brach alle Rekorde, wurde aber zunehmend als Sonderling verspottet, denn die soziale Entwicklung des Jungen wurde bei der speziellen Erziehungsmethode des Vaters vernachlässigt.

Autorenlesung und Gespräch

Moderiert wurde der Abend von Rita Schmitt von den Bücherhallen Hamburg, die mit großer Sachkenntnis zunächst eine Einführung in das Werk Klaus Cäsar Zehrers gab und dann in einem Gespräch mit ihm die Geschichte entwickelte. Danach las Herr Zehrer zunächst von der Ankunft des Vaters in den USA und erzählte von den schweren Startbedingungen und der großen Armut, aus der sich der junge Einwanderer emporarbeiten musste.

Bucheinband _Das Genie_

Klaus Cäsar Zehrer las ruhig und zurückgenommen, ließ die Worte wirken, um bei besonders absurden oder schwierigen Szenen dann unvermittelt lebhaft die Tonlage zu wechseln und so seine Zuhörer in den Bann zu ziehen. Dazwischen wurden immer wieder Erklärungen über den weiteren Verlauf der Geschichte in das Gespräch mit Frau Schmitt eingeflochten, um im Anschluss von der schwierigen Zeit des Sohnes in der Schule und an der Universität zu lesen. So weckte Herr Zehrer die Neugier der Zuhörer auf das ungewöhnliche Leben und tragische Schicksal dieses Genies. Mit einem interessanten Austausch zwischen Autor und Besuchern endete der gelungene Literaturabend.

Klaus Cäsar Zehrer, geboren 1969 in Schwabach, ist promovierter Kulturwissenschaftler und lebt als freier Autor, Herausgeber und Übersetzer in Berlin. Er veröffentlichte unter anderem zusammen mit Robert Gernhardt die Anthologie "Hell und Schnell", das Standardwerk der deutschsprachigen komischen Lyrik. "Das Genie" ist sein erster Roman.