Zwei verkleidete Frauen sitzen nebeneinander

Weihnachten auf dem Dachboden

Am 03. Dezember 2019 war das Theater Pulcinella mit seiner "Dachbodenweihnacht" in der Bücherhalle Holstenstraße zu Gast.

Auf dem Dachboden im Haus von Oma Putzig lebt Zottelinchen, der Hausschrat. Zottelinchen liebt die Unordnung und das Gerümpel und hat zwei Lieblingsbeschäftigungen: Einmal Schlafen und- wenn das zu langweilig wird – Oma Putzig einen Streich spielen. Zur Freude der Kinder klopft Zottelinchen laut mit dem Besen auf den Boden, um Oma Putzig zu erschrecken.

Da ist ein leises Klingen zu hören! Was ist das? Zottelinchen macht sich mit Hilfe von Zauberpuder unsichtbar, da kommt auch schon der Engel Fritzi durch die Dachbodentür hereingeschwebt. Fritzi ist ein Weihnachtsengel und sucht ein neues Zuhause, weil er keine Lust mehr auf Weihnachtsgeschenke verpacken, Kekse backen und Schmücken hat. Jetzt räumt Fritzi erstmal den unordentlichen Dachboden auf und legt sich dann schlafen. Das unsichtbare Zottelinchen ist empört und räumt alles wieder um. Dann wird Fritzi unsanft geweckt und sieht einen schwebenden Koffer vor sich! Zottelinchen zaubert sich wieder sichtbar und scheucht Engel Fritzi vom Dachboden. Aber dann hört Zottelinchen, wie Fritzi draußen weint …

Zur Erleichterung der Kinder wird der Engel natürlich wieder reingelassen, und nach einigem Hin und Her einigen sich die beiden zusammen mit den Kindern dann doch darauf, dass Weihnachten und die Vorbereitung darauf sehr schön und gemütlich sind und schmücken gemeinsam mit den Kindern den Dachboden mit Oma Putzigs Weihnachtsdekoration!

Da klingelt es vor der Dachbodentür, und die beiden bekommen tatsächlich ein Geschenk vom Weihnachtsmann, und zwar ein schönes Bild!

Schließlich wurden gemeinsam Weihnachtslieder gesungen und einige Kinder sagten sogar ein Gedicht auf! Ein schöner Abschluss der vorweihnachtlichen Aufführung in der Bücherhalle.