Kinder gruppieren sich um eine Schale

Hamburger Märchentage: "Freya und die Heiligtümer von Asgard"

Vom 07. bis 15.11.2019 finden die 16. Hamburger Märchentage statt. Diesmal unter dem Motto "Märchen aus Skandinavien" werden in zahlreichen Einrichtungen über 100 interaktive Lesungen geboten. Am 11. November in der Bücherhalle Horn.

Die Wanengöttin Freya war zu Besuch und hatte allerlei Wissenswertes und Erstaunliches aus ihrer Welt im Gepäck. Die Kinder staunten nicht schlecht, als sie den Saal betraten und in eine fremde Welt eintauchten.

Die Kinder machten es sich auf der "Wiese" gemütlich und erfuhren viel über die Welt aus der Freya stammt. Zum Beispiel, dass die ersten Menschen aus der Achsel eines Riesen wuchsen, oder der Handel mit Zwergen so einige Tücken barg. Auch die Kinder hatten viel von ihrer Welt zu erzählen, und waren begierig darauf zu erfahren, welche unterschiedlichen Lebewesen es in Freyas Welt gibt. Es wurde viel erzählt über Zwerge, Elfen, Feen, Einhörner und Götter.

Nachdem die Kinder nun wussten, worauf sie besonders achtgeben mussten (es gibt einige heimtückische Gestalten), konnten sie die Welt an verschiedenen Stationen entdecken. Sie bewiesen dem Gott Odin ihr Geschick oder ließen mit viel Fantasie eigene kleine Wesen entstehen. An weiteren Stationen bewiesen sie ihr schauspielerisches Können und bauten eine neue Burg für Asgard aus Büchern. Während der Entdeckungstour sorgte Ragna (die beste Köchin der Menschen) für das leibliche Wohl der Kinder.

Wir bedanken uns herzlich bei Sandra Kiefer vom "Theater das Zimmer" für die großartige Inszenierung und bei Barbara von Boerstel für die liebevolle Unterstützung.