Sonntagsöffnung der Zentralbibliothek: Leistungsbeschreibung

Eingangsbereich Zentralbiliothek

Bild: Falk von Traubenberg

Die Bücherhallen Hamburg als wichtiges Forum der offenen Stadtgesellschaft sind inspirierende Orte für Begegnung und Austausch, Bildung und Kultur, Kreativität und Innovation.

Durch die Sonntagsöffnung der Zentralbibliothek möchten die Bücherhallen Hamburg eine neue 'Raumdimension' für Aufenthalt, Partizipation und Vielfalt realisieren: Hamburgs größte Bücherhalle soll, zusätzlich zu den bisherigen Öffnungstagen, ab dem 05. September 2021 auch am Sonntagnachmittag allen Hamburger*innen und Besucher*innen aus der Metropolregion im Alter von 0 bis 100 Jahren als niedrigschwellige Bildungs-, Kultur- und Begegnungsstätte offenstehen – abseits des werktäglichen Alltags. Die Sonntagsöffnung wird ausschließlich durch Dritte realisiert, nicht durch Beschäftigte der Bücherhallen Hamburg.

Für die Programmgestaltung und die Veranstaltungsorganisation wird eine erfahrene Veranstaltungsagentur gesucht.

ACHTUNG Fristverlängerung: Das Angebot ist bis zum Sonntag, 18.04.2021 24:00 Uhr in elektronischer Form an ausschreibung@buecherhallen.de abzugeben.

Die Leistungsbeschreibung im nachfolgenden PDF-Dokument beschreibt die Programmgestaltung und Organisation des Programms im Rahmen der Sonntagsöffnung der Zentralbibliothek der Bücherhallen Hamburg.