Figurentheater: Junge auf einem Schiff blickt zu einem Wal im Wasser

Figurentheater Ekke Neckepen: "Der kleine Wal"

Am Nachmittag des 14. Oktober 2019 präsentierte das Tournee- und Puppentheater Ekke Neckepen das Stück "Der kleine Wal" in der Bücherhalle Lokstedt.

Trotz herrlichen Wetters hatten sich zahlreiche Kinder mit ihren Begleitpersonen in der Bücherhalle eingefunden. Ungeduldig warteten sie auf den Beginn des Theaterstücks und freuten sich als Christoph Bendikowski das Akkordeon ergriff und die Kinder in die Geschichte einführte. Jetzt ging's los!

Damals, als Opa Johann noch ein Jugendlicher war, und in Ostfriesland Schafe hütete, träumte er davon zur See zu fahren. Als er eines Tages hört, dass der Pirat einen Schiffsjungen sucht, überlegt er nicht lange und heuert an. Einzige Voraussetzung: er muss Kartoffel schälen können, da der Pirat immer großen Hunger hat. Kein Problem für Johann. Als er eines Tages Kartoffelschalen über Bord ins Meer wirft, macht er die Bekanntschaft eines kleinen Wals, der sich über die leckere Mahlzeit freut. Die beiden freunden sich an, aber der Pirat führt Böses im Schilde: er will den Wal mit der Harpune erlegen.

Wie es Johann gelingt, den kleinen Wal zu retten und wie er dafür von Mama Wal belohnt wird, erzählte die kindgerecht inszenierte Geschichte dieser ungewöhnlichen Freundschaft. Die Kinder verfolgten aufmerksam das Geschehen auf der Bühne, fieberten mit und beteiligten sich gern und mit viel Begeisterung. Am Ende durften sie die Handpuppen hautnah kennenlernen und hatten Gelegenheit, ihre Fragen an Christoph Bendikowski richten.

Ein gelungener Nachmittag, der allen Beteiligten viel Spaß gemacht hat.