Handpuppen: Ein Pirat und ein Hund

Kollin Kläff und der kleine Pirat

Riesenspaß für kleine Gäste: Zum Start der Herbstferien begeisterte das Figurentheater Kollin Kläff am 1. Oktober 2018 in der Bücherhalle Lokstedt die zahlreich erschienenen Kinder mit einem Stück über Mut und Freundschaft.

Um die Wartezeit bis zum Beginn zu überbrücken, erzählte Puppenspielerin Maya Raue eine Zollstockgeschichte. Was das ist? Eine Geschichte, in der mit dem Zollstock Figuren geformt werden, die den Inhalt des Erzählten sichtbar machen und die Kinder animieren, sich aktiv zu beteiligen.

Anschließend erzählte Puppe Paula von ihrem neuen Hund - allerdings schlief sie zwischendurch immer ein und musste von den Kindern geweckt werden. Das lag daran, dass der Hund zurzeit auch nachts Gassi gehen muss. Aber dann war es endlich 15 Uhr und alle Kinder freuten sich, als das eigentliche Theaterstück begann.

Mit Kollin, dem sprechenden Hund, seiner Freundin Celine, dem kleinen Piraten, der neu in die Stadt gezogen ist und Hugo, dem Hundefänger (der immer pupst) erlebten die jungen Besucher ein lustiges und aufregendes Abenteuer, an dem sie sich eifrig beteiligten. Und so viel darf verraten werden: die Geschichte geht natürlich gut aus!

Zum Abschluss bildete sich am Ausgang eine lange Schlange, denn alle Kinder wollten sich persönlich von Puppe Paula und Maya Raue verabschieden und die Zauberblume zum Blühen bringen.