Autorenlesung mit Angela Reschke: "Männer in Todesnähe"

Mi, 26.02.2020

18:30–20:30 Uhr · Bücherhalle Lokstedt
Eintritt frei

In diesem Buch sprechen zehn Männer zwischen 40 und 93 Jahren, die sich "in Todesnähe" befinden. Ihr Sterben verstehen sie als Teil ihres selbstbestimmten Lebens, in dem sie als der sterben, der sie sind. Dies verleiht ihrem Leben trotz der Ungeheuerlichkeit des nahenden Todes Sinn.

Darüber hinaus appellieren die Autoren, den männlichen Blick und das männliche Potenzial aktiv für die Begleitung Sterbender zu gewinnen, um so der Hospizbewegung zu mehr Vitalität, Innovation und nicht zuletzt zu mehr Mitwirkenden zu verhelfen.

Dieses kraftvolle Buch versteht sich weder als Fachbuch noch als Sprachrohr für Männer oder als "Männerratgeber". Die Erzählenden bieten den Lesern auch keine Rezepte für die Endlichkeit des Lebens an. Doch Leserinnen wie Leser erhalten ein noch kostbareres Geschenk. Denn die Offenheit dieser Männer berührt ganz persönlich und öffnet innere Räume, in denen eigene Lebenswege und Wünsche erkundet werden können. Dieses Buch ermutigt aber nicht nur trauernde und abschiednehmende Menschen. Vielmehr gehört dieses Buch mitten ins Leben und in den Austausch miteinander.

Autorin Angela Reschke engagiert sich seit 1993 für die Hospizbewegung. Sie liest aus ihrem Buch und freut sich auf eine rege Diskussion.

Zurück