Poetry Slam in der Bücherhalle

Poetry und Spokenword

Anlässlich des Niendorfer Kulturtages "TibArt" öffnete die Bücherhalle Niendorf am 4. November 2018 ausnahmsweise ihre Türen an einem Sonntag.

Die im Eingangsbereich aufgebaute Bühne stand an diesem Tage unter dem Stern der Poesie. Das Mikrofon war für alle offen, die ihre Gedichte und Geschichten vortragen wollten. Poeten verschiedener Hamburger Schulen, unter anderem vom Hamburger SchulSlam, trugen dort ihre selbstverfassten Texte vor, mit denen sie wahre Begeisterungsstürme im Publikum auslösten.

Der professionelle Poetry-Slammer Lennart Hammann führte durch die Veranstaltung und erläuterte zunächst, was es eigentlich mit dem Format "Poetry-Slam" auf sich hat. Schon dabei überzeugte er die Zuhörer von seinen Fähigkeiten und erntete lauten Applaus für den unterhaltsamen Einstieg. Auch später wurde viel geklatscht und mit den Füssen auf den Boden gestampft.

Die vorgetragenen Texte der Schüler waren thematisch sehr vielfältig. So wurde beispielsweise über Raben gesprochen, über Abzweigungen im Leben philosophiert und das Erwachsenwerden thematisiert. Alle Vorträge waren von hoher Qualität, sodass die Zuhörer hervorragend unterhalten wurden. Die Poetry-Veranstaltung war ein voller Erfolg, welche unbedingt nach Wiederholung schreit.