Zwei Männer erklären etwas am Smartboard

Coding für Vorschulkinder

Am vergangenen Samstag fand in der Bücherhalle Osdorfer Born ein Scratch Junior-Programmierworkshop für Vorschulkinder und ihre Eltern statt.

Am Anfang des Workshops stand die Frage, was der Begriff "Programmieren" überhaupt bedeutet? Ein kurzer spielerischer Einstieg half bei der Einsicht, dass es um Befehlserteilung an Maschinen geht. Dann konnte es losgehen. Nach einer Einführung in die App hatten die Kinder die Möglichkeit, sich ein Tablet zu schnappen und eigene interaktive Geschichten zu entwickeln.

ScratchJr ist – anders als die Version für Ältere – auch ohne Lese- und Schreibkompetenzen selbständig nutzbar, da die Programmierung über grafische Symbolblöcke funktioniert, die hintereinander geschaltet eine Befehlskette ergeben. Die App ermöglicht es, Bewegungsabfolgen für Charaktere zu definieren, diese aufeinander reagieren zu lassen, Geräusche und Fotos einzubinden und vieles mehr.

So konnten sich die Kinder spannenden Aufgaben stellen. Anschließend versuchten sie, diese auf ihre Weise allein oder gemeinsam zu lösen. Wie nebenbei trainierten sie ihre mathematischen, kreativen und sozialen Kompetenzen – und außerdem machte ihnen das Ganze auch noch jede Menge Spaß!

Die Veranstaltung fand in Kooperation mit der Initiative für frühe Bildung statt.