Kunstinstallation

"Kunst als Ventil. Wer sind Wir? Ein Mosaik..."

Die Kunstinstallation ist bis zum 28. August in der Bücherhalle Osdorfer Born ausgestellt.

Das Gruppenangebot "Kunst als Ventil. Wer sind Wir? Ein Mosaik…" fand im Rahmen der pädagogischen Notbetreuung an der Geschwister-Scholl-Stadtteilschule statt. Es wurde als ein freiwilliges Angebot durchgeführt und sollte den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit bieten, in der herausfordernden Corona-Zeit sich mit ihrer Selbstwirksamkeit und ihren Ressourcen zu beschäftigen. Das Angebot wurde von dem freien Lehrbeauftragten für bildende Kunst Akil Tarek Salam angeleitet und vom Respekt Coach Evgenia Buldakovskaya begleitet und unterstützt.

In Anbetracht der besonders herausfordernden Zeit der Corona –Pandemie und den damit verbundenen Schwierigkeiten wie Homeschooling und Kontaktbeschränkungen sollte ein Gruppenangebot an der Schule verwirklicht werden, welches das soziale Miteinander und die Selbstwirksamkeit der Schülerinnen und Schüler stärkt. Es wurde ein Raum geboten, sich in Form von Dialogangeboten und Reflexionsübungen auszutauschen und zu reflektieren.

Im Laufe des Gruppenangebots bekamen die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, mit verschiedenen Materialien ein gemeinsames Mosaik zu den Themen Identität und Diversität zu erstellen, welches als mobiles Ausstellungsstück in der Schule verbleiben kann und aber auch als Wanderausstellung durch den Osdorfer Born zieht. Gerade ist das Mosaik in der Bücherhalle Osdorfer Born zu sehen und ab September im Bürgerhaus Bornheide.

Text: Kerstin Engler. Wir danken für die freundliche Genehmigung zur Veröffentlichung.