Pablo Neruda

eInfo

Inhalt: eigtl. Ricardo Eliezer Neftalí Reyes Basoalto; chilenischer Schriftsteller, Diplomat und Politiker; im diplomatischen Dienst Chiles 1927-1943 (u.?a. als Konsul in Spanien zu Beginn des dortigen Bürgerkriegs 1936); Botschafter in Paris 1971-1973; MdP (Senat) 1945-1950; 1945 Eintritt in die Kommunistische Partei Chiles (PCCh - verboten 1948-1958) ; Mitgl. des ZK des PCCh ab 1958; wegen politischer Verfolgung in Chile 1948/1949 untergetaucht und 1949-1952 im Exil; Literaturnobelpreis 1971; einem größeren Publikum erstmals bekannt geworden durch den Gedichtband "Veinte poemas de amor y una canción desesperada" von 1924; weitere zahlr. - v.?a. poetische - Werke u.?a.: "Resindencia en la tierra" und "Canto general" sowie die posthum veröff. Autobiografie "Confieso que he vivido" ("Ich bekenne, ich habe gelebt"); unternahm zahlr. Auslandsreisen weltweit; war u.?a. eng befreundet mit dem von Nationalisten im Spanischen Bürgerkrieg ermordeten spanischen Schriftsteller Federico García Lorca