Bauplan für Raketen

Raketen selber programmieren

Am 5. Juli 2019 hieß es in der Bücherhalle Volksdorf für sieben Kinder von 11 bis 14 Jahren: Willkommen in der Welt des 3-D Programmierens und 3-D Druckens.

Zunächst gab es eine kurze Einführung in die Funktionsweise von 3-D Druckern, bei der Fragen wie "woher weiß der Drucker was er machen soll?" oder "wie wird aus einer Datei ein richtiger Ausdruck?" beantwortet wurden. Nebenbei arbeitete der mitgebrachte 3-D Drucker fleißig und druckte schon mal eine Rakete zur Anschauung.

Im zweiten Schritt wurden die Grundlagen des Programms Tinkercad vermittelt, mit dem man mithilfe von Codeblöcken dreidimensionale Modelle erstellen kann. In einer sehr einsteigerfreundlich aufbereiteten Benutzeroberfläche konnten die Teilnehmenden einen ersten Versuch starten, ein einfaches Haus, bestehend aus einem Quader und einem Dach zu bauen, und so ein erstes Gefühl für das Programm bekommen.

Dann ging es mit der richtigen Rakete los und die Kinder konnten sich eines von drei verschiedenen Raketenmodellen aussuchen, das sie programmieren wollten. Mit einer Textanleitung und ein wenig Hilfestellung der Kursleitung gelang es allen, in kurzer Zeit die angestrebte Rakete zu erstellen. Die fertigen Raketen wurden nach dem Workshop ausgedruckt und durften von den Teilnehmenden in der Bücherhalle Volksdorf abgeholt werden.

Das Feedback zur Veranstaltung war durchweg positiv. Auch wenn das Programmieren in 3-D gar nicht so einfach ist, haben alle, die mitgemacht haben, etwas gelernt und viel Spaß gehabt.