AUSGEBUCHT: 8. Lange Nacht der Literatur: Sofie Berg liest aus "Mit dem Mut des Herzens"

Sa, 04.09.2021

12:00–13:30 Uhr · Bücherhalle Volksdorf
Eintritt frei

Achtung: Diese Veranstaltung ist ausgebucht!

Regionale Autorin mit regionalem Stoff: Sofie Berg stellt uns im Rahmen der 8. Langen Nacht der Literatur Hamburg ihre deutsch-norwegische Familiensaga "Mit dem Mut des Herzens" vor, die zu großen Teilen auch von Ereignissen in unserer Hansestadt berichtet.

November 1945. Im norwegischen Trondheim wirft die frühere deutsche Besatzung und die daraus resultierende Abneigung gegen alles Deutsche ihren Schatten auf das Leben und die Beziehungen der Familie Bakken. Unterdessen ist in Hamburg Ingrid Reimers, geborene Bakken, nicht nur der Ablehnung durch ihre deutsche Schwiegermutter ausgesetzt, sondern muss sich, zusammen mit Mann und Tochter, dem täglichen Kampf ums Überleben stellen. Dabei geht es auch um die Frage, wie weit man dabei gehen will und darf

Die Lesung findet bei uns vor Ort als Präsenzveranstaltung statt. Erforderlich ist eine Anmeldung per E-Mail an volksdorf@buecherhallen.de, per Telefon 040/609 122 90 oder vor Ort.

 

Corona-Schutzmaßnahmen

Bei Veranstaltungen in der Bibliothek benötigen wir einen Negativtest (Gültigkeit Schnelltest 24 Stunden / PCR-Test 48 Stunden). Geimpft (Vorlage Impfausweis) oder genesen (Bescheinigung muß einen positiven PCR-Test erwähnen und mindestens 1 Monat alt sein, jedoch nicht älter als ein halbes Jahr vor Veranstaltungsdatum) ersetzt den Testnachweis. Bei Veranstaltungen im Freien wird kein Negativtest benötigt.

Kinder bis 7 Jahre sowie schulpflichtige Personen nach dem Hamburger Schulgesetz sind von dieser Nachweispflicht ausgenommen. Einzelteilnehmende zeigen bitte ihren Schülerausweis vor.

Darüber hinaus gelten die gleichen Regeln wie für den Besuch unserer Bibliotheken. Das Tragen einer medizinischen Maske (ab 7 Jahren) ist für die Dauer des gesamten Aufenthaltes Pflicht.

Wir wahren die geltenden Hygiene- und Abstandsregeln. Wir erheben die Kontaktdaten aller Besucher*innen unserer Veranstaltungen.

Mehr zu unseren Corona-Schutzmaßnahmen