Szenische Lesung

Für immer sieben

Im Rahmen einer Flax-Veranstaltung hatte die Bücherhalle Winterhude am 23.10.2019 eine Vorschulklasse der St.-Antonius-Schule zur szenischen Lesung des Buches "Für immer sieben" von Sabine Büchner eingeladen.

Sieben Tiere finden nacheinander eine viereckige Holzkiste. Für Mauser, die Maus, ist sie eine Schatzkiste, die einen funkelnden gelben Schatz beinhaltet. Er entpuppt sich als ein Stück Käse, welches umgehend genüsslich verspeist wird. Am nächsten Tag findet Drache eine Zauberkiste und schnappt sich kurzerhand seinen Zauberstab, um seine Tricks zu üben doch SCHWUPPS hat er die Kiste aus Versehen weggezaubert.

Kurz darauf landet die Kiste in Miezes Garten, die sie umgehend in einen 3000 Jahre alten Mahagonitisch verwandelt und ihren Katzenfreund zum Dinner einlädt. Auch Dackel entdeckt bei einem Spaziergang die Kiste und bastelt sich daraus ein gemütliches Bett. Frosch hingegen verwandelt die Kiste kurzerhand in einen schnellen Rennwagen, der allerdings bei der ersten Fahrt auseinander bricht. Tags drauf kriecht Schnecke, gerade auf dem Weg zu einer Schneckenparty, in ihrem ganz eigenen Tempo über die Kiste und nur wenig später ist Schwein gerade verärgert, weil es regnet, doch dann entdeckt er die Kiste, die wie ein Pool mit Wasser gefüllt ist und springt mit etwas zu viel Anlauf hinein. PLATSCH!

Am Ende der Geschichte treffen alle Tiere aufeinander und beschließen, aus der Holzkiste ein Haus für alle zu bauen und für immer zusammenzubleiben – für immer sieben!

Die großartigen Schauspielerinnen Gesche Groth und Morena Bartel nahmen die rund 20 Kinder mit auf eine spannende Reise und zeigten mit viel Spielfreunde, was man mit einer einfachen Kiste und ein bisschen Vorstellungskraft alles zaubern kann.