Verkleidete Kinder feiern Halloween

Gruselromantik auf Burgruine Totenfels

22 kleine Geister sorgten am Abend des 26. Oktobers 2018 für Gruselstimmung in der Bücherhalle Winterhude – pardon Burgruine Totenfels. Flinke Hände hatten die Bücherhalle in eine schaurige Kulisse verwandelt. Ein Sarg, Skelette, und andere gruselige Deko - nichts fehlte, was das Halloweenherz begehrt.

Begrüßt wurden die Kinder durch Graf Schlotterhude, der dafür extra aus seinem gemütlichen Sarg herauskam. Er wollte unbedingt den kleinen Geistern von dem Geheimnis der Burgruine erzählen: der Liebe zwischen Graf Alexander und dem untoten Burgfräulein Anastasia. Die Aufgabe der Kinder bestand darin, anhand eines Puzzles, das ein Bild von Anastasia und Alexander zeigte, magische Gegenstände zu finden. Darunter befanden sich ein Amulett sowie ein magisches Buch.

Später gab es ein paar gruselige Tanzeinlagen. Außerdem mussten Geisterkugeln durch einen Hindernis-Parcours sicher ins Ziel gebracht werden. Graf Schlotterhude sorgte im Anschluss für eine wohlverdiente Erfrischung. Der Höhepunkt des Abends war ein Theaterstück, welches die alten Geister der Burgruine Totenfels aufführten.