Zentralbibliothek Buchpremiere und Drachenfest mit Cornelia Funke

08.09.2016

Nach 19 Jahren hat das Warten ein Ende: Am 26. September 2016 erscheint mit der Veröffentlichung "Die Feder eines Greifs" die langersehnte Fortsetzung des Fantasyromans "Drachenreiter" der bekannten Autorin Cornelia Funke

Andrang in der Zentralbibliothek anlässlich der Buchpremiere von Cornelia Funke

Einen Vorgeschmack auf die mit Spannung erwartete Geschichte erhielten Besucher am Nachmittag des 04. September in der bis auf den letzten Platz ausverkauften Zentralbibliothek.

Die in Los Angeles lebende deutsche Schriftstellerin Cornelia Funke gab ihren Hamburger Fans noch vor der offiziellen Lesetour im November nach einer Lesung aus dem "Drachenreiter" einen exklusiven Einblick in die neue Geschichte. 

Lebhaft und den Kindern zugewandt beantwortete Cornelia Funke ausführlich die Fragen ihrer Leser. Die Veranstaltung, die im Rahmen des Harbour Front Literaturfestivals Hamburg stattfand, wurde von Jörgpeter von Clarenau moderiert und wird am Sonntag, den 25. September um 14.05 Uhr im NDR 90,3 Kinderradio Mikado gesendet.

Einen Ausschnitt aus Cornelia Funkes Lesung "Drachenreiter" können Sie hier hören und sehen. Zum Buchstart werden wir Ihnen auch eine Leseprobe aus "Die Feder eines Greifs" präsentieren. Vielen Dank an dieser Stelle an erlesen.TV, die den Bücherhallen das Filmmaterial zur Verfügung gestellt haben. 

_Feder eines Greifs_-Torte anlässlich der Buchpremiere von Cornelia Funke in der Zentralbibliothek

Drachenlimo, Weingummi-Trolle und andere exotische Leckereien sowie unterhaltsame Mitmach-Aktonen rundeten die Lesung ab und sorgten dafür, dass es ein rundherum tolles Fest wurde. Dabei war die Torte mit der "Feder eines Greifs"-Ummantelung der Renner!

Zum Abschluss konnten am Büchertisch der Buchhandlung Heymann Werke von Cornelia Funke erworben und von der Autorin signiert werden. 

Und darum geht es in den beiden Geschichten: Die Erde ist neben Menschen und Tieren von Fabelwesen bevölkert: Drachen, Wasserpferde, Kobolde, Trolle und andere Wesen leben hier. Die Hauptrolle spielen die Silberdrachen, die ihre Kraft aus dem Licht des Mondes schöpfen und mit dem Feuer, das sie speien, eine heilende Wirkung auf andere Lebewesen ausüben. Außerdem gibt es den Archäologie- und Geschichtsprofessor Barnabas Wiesengrund, seine Frau und seine Tochter sowie Ben, seinen späteren Adoptivsohn.

Bestsellerautorin Cornelia Funke signiert in der Zentralbibliothek

In "Die Feder eines Greifs" erhält Ben in der Abgeschiedenheit Norwegens eine schreckliche Nachricht: Der Nachwuchs des letzten Pegasus ist bedroht. Um die geflügelten Pferde zu retten, reisen die Wiesengrund-Männer mit einem Expeditionsteam, zu dem auch ein Homunkulus namens Fliegenbein und eine tollkühne Rättin als Flugzeugpilotin gehören, nach Indonesien und machen sich auf die Suche nach dem gefährlichsten aller Fabeltiere, einem Greif, dessen Sonnenfeder die letzten Pegasus-Fohlen retten könnte...