Ausstellung: Normal

19.10. – 31.10.2021

Zentralbibliothek
Eintritt frei

Durch detaillierte Bilder und Sprache, die im Comic-Format präsentiert werden, beschreibt Helen Serpentin die Schwierigkeiten, sich im täglichen Leben als Individuum über ein Autismus-Spektrum zurechtzufinden. Die hier zum ersten Mal gezeigten Originalzeichnungen und Skizzen aus den Seiten von "I hate introspection" bringen die Prozesse hinter Serpentins Technik und Gedanken zum Ausdruck, während sie hinterfragt, was es bedeutet, in der heutigen Gesellschaft als "normal" zu gelten – und was es bedeutet, die Gefühle in uns selbst und in anderen zu verstehen.

Helen Serpentin studiert Illustration an der HAW Hamburg und befasst sich momentan hauptsächlich mit Pflanzen und Storytelling.

Ausstellung im Rahmen von fluctoplasma – Hamburgs Festival für Kunst, Diskurs und Diversität.

Corona-Schutzmaßnahmen

Gültig ab 29.11.2021

Für die Teilnahme an Veranstaltungen in der Bibliothek müssen wir in Verbindung mit einem amtlichen Lichtbildausweis prüfen, ob Sie geimpft oder genesen sind (Vorlage Impfausweis oder Genesen-Bescheinigung, die mindestens 28 Tage, jedoch nicht älter als ein halbes Jahr vor Veranstaltungsdatum ist). Für begleitende Erzieher*innen und Lehrkräfte bei Kitagruppen und Schulklassen gilt die 3G-Regel.

Kinder und Jugendliche bis einschließlich 17 Jahre benötigen keinen Nachweis. Im Zweifel bitten wir um einen amtlichen Lichtbildausweis, um Altersangaben zu prüfen.

Nach dem Einnehmen der Plätze können Masken abgenommen werden. Sie haben weiterhin die Möglichkeit Abstand zu halten. Bei Veranstaltungen, an denen überwiegend Kinder und Jugendliche teilnehmen, ist das Tragen einer medizinischen Maske (ab 7 Jahren) Pflicht.

Wir wahren die geltenden Hygieneregeln. Wir erheben die Kontaktdaten aller Besucher*innen unserer Veranstaltungen.