Ausstellung: "Zur Kur. Auszeit auf Zeit."

10.11.2020 – 28.11.2020

Zentralbibliothek
Eintritt frei

Die Corona-Kontaktbeschränkungen haben uns eine "Auszeit auf Zeit" beschert – wider Willen. In der Selbst-Isolation wurde unser Zuhause zu einem anderen Ort, mal Büro, mal Schule, mal Fitness-Studio. Die Pandemie verändert auch unsere Wahrnehmung von Zeit. Genau in diesem Moment zeigt die Zentralbibliothek der Bücherhallen eine Ausstellung mit Werken junger Künstler:innen, die sich mit dem Kurort gestern und heute auseinandersetzen. Auch dieser ist ja eine "Auszeit auf Zeit", allerdings nicht am vertrauten Ort, sondern in der Fremde, an den herbeigesehnten Küsten und Bergen. Eines aber eint Quarantäne und Kurort: "Man verändert hier seine Begriffe", wie schon der Kur-Klassiker Thomas Mann feststellte.

Die kritisch-kreative Auseinandersetzung mit dem Kurort soll junge und alte Menschen zu neuen Blicken und Besuchen dieses altehrwürdigen, europäischen Orts anregen. Warum hat der Kurort die Menschen früher so fasziniert? Welchen Veränderungen unterliegt der Kurort als "Sehnsuchtsort" heute, zwischen Wellness und Selbst-Optimierung, zwischen Fitness-Tracker und Achtsamkeitsschulung? Und haben wir nach der Pandemie nicht alle eine Kur nötig?

Vorab schon mal reinhören ins Thema? Das geht in dem Podcast "Eine virtuelle Reise durch die europäischen Kurorte" (in englischer Sprache)

Veranstalter: Bücherhallen Hamburg; Hochschule für Musik und Theater Hamburg; htk academy, The European Spa Project; (p)ostkarte(ll). verein für angewandte kulturforschung e.v.

Gefördert durch HERA (Humanities in the European Research Area) und das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).

Wir haben Ihnen außerdem einen vielfältigen Medienmix zum Thema zusammengestellt.

Bild © Paula Schwatlo / Lisa Lange

Corona-Schutzmaßnahmen

Für den Besuch von Veranstaltungen gelten die gleichen Regeln wie für den Besuch unserer Bibliotheken. Bitte besuchen Sie uns nur, wenn Sie sich gesund fühlen. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes (ab 7 Jahren) ist für die Dauer des gesamten Aufenthaltes Pflicht.

Wir wahren die geltenden Hygiene- und Abstandsregeln. Wir erheben die Kontaktdaten aller Besucher*innen unserer Veranstaltungen. 

Mehr zu unseren Corona-Schutzmaßnahmen

Zurück