Die Verfassung von 1921 – Aufbruch zur Demokratie in Hamburg

Mi, 25.08.2021

18:00–19:30 Uhr · Zentralbibliothek
Eintritt frei

Pandemiebedingt fand zum Jahresanfang 2021 ein zentrales Ereignis der hamburgischen Demokratiegeschichte wenig Beachtung, das Inkrafttreten einer neuen Verfassung im Januar 1921. Sie vollendete den 1848/49 gescheiterten und mit der Novemberrevolution 1918 erneut begonnenen Prozess der demokratischen Umgestaltung des Stadtstaates. Der Vortrag von Prof. Dr. Franklin Kopitzsch widmet sich den innovativen wie den traditionellen Elementen der neuen Konstitution und verortet sie in der Geschichte der politischen Teilhabe in Hamburg. Was wurde aus den Impulsen der frühen Weimarer Jahre, was bewährte sich, was misslang und was bleibt aktuell?

Prof. Dr. Franklin Kopitzsch (Jahrgang 1947) leitet auch im Ruhestand die Arbeitsstelle für Hamburgische Geschichte der Universität Hamburg. Von 1991 bis 2001 war er Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft. Er ist Herausgeber des Hamburg-Lexikons (mit Daniel Tilgner) und der Hamburgischen Biografie (mit Dirk Brietzke).

Moderation: Dr. Sabine Bamberger-Stemmann, Direktorin der Landeszentrale für politische Bildung Hamburg

Bitte melden Sie sich für die Veranstaltung per E-Mail unter kundenservice@buecherhallen.de an.

Die Veranstaltung wird vom Hamburger Community-Sender TIDE aufgezeichnet und zu einem späteren Zeitpunkt in deren Programm gesendet.

Eine Veranstaltung in der Reihe "Was wäre, wenn…? Über aktuelle Gefährdungen der Demokratie" der Landeszentrale für politische Bildung Hamburg.

Ort: Ebene 1, Veranstaltungsbereich - Hauptdeck

Corona-Schutzmaßnahmen

Bei Veranstaltungen in der Bibliothek benötigen wir einen Negativtest (Gültigkeit Schnelltest 24 Stunden / PCR-Test 48 Stunden). Geimpft (Vorlage Impfausweis) oder genesen (Bescheinigung muß einen positiven PCR-Test erwähnen und mindestens 1 Monat alt sein, jedoch nicht älter als ein halbes Jahr vor Veranstaltungsdatum) ersetzt den Testnachweis. Bei Veranstaltungen im Freien wird kein Negativtest benötigt.

Kinder bis 7 Jahre sowie schulpflichtige Personen nach dem Hamburger Schulgesetz sind von dieser Nachweispflicht ausgenommen. Einzelteilnehmende zeigen bitte ihren Schülerausweis vor.

Darüber hinaus gelten die gleichen Regeln wie für den Besuch unserer Bibliotheken. Das Tragen einer medizinischen Maske (ab 7 Jahren) ist für die Dauer des gesamten Aufenthaltes Pflicht.

Wir wahren die geltenden Hygiene- und Abstandsregeln. Wir erheben die Kontaktdaten aller Besucher*innen unserer Veranstaltungen.

Mehr zu unseren Corona-Schutzmaßnahmen