Partizipative Ausstellung: Flaschenpostamt

07.01. – 29.01.2023

Zentralbibliothek · Ausstellungsfläche, E1
Eintritt frei

Flaschenpost ist verschriftlichte Sehnsucht. Bekannt, beliebt, verbreitet auf der ganzen Welt. Eine Nachricht wird ins Meer geworfen, ungewiss, wo und wann sie ankommt … ob überhaupt. Darin liegt der Reiz. Fern- und Heimweh, Neugier, Hoffnung, Gedanken werden auf die Reise geschickt – vielleicht wird es irgendwann irgendwer lesen, und vielleicht kommt sogar irgendwann ein Gruß zurück.

Das Flaschenpostamt bringt die Idee der Flaschenpost an Land und in den öffentlichen Raum. Ein Briefkasten für handgeschriebene Fragen und Botschaften steht nun in der Zentralbibliothek bereit. Möglicherweise geht jemand auf die eigenen Gedanken ein und verfasst eine Antwort?

Sowohl am 7. und 8.1. als auch am 14. und 15.1.2023 wird die Flaschenpostamtsleitung und Sehnsuchtsexpertin Miss A. Ship anwesend sein– dann wird aus der interaktiven Installation ein fröhlicher Umschlagplatz auch für mündliche Erzählungen.

Eine Ausstellung mit beantworteter Flaschenpost und Exponaten aus dem Deutschen Hafenmuseum ergänzt die Installation. Darüber hinaus wird es die Möglichkeit geben, Medientipps mit anderen Menschen zu teilen und im Sehnsuchtsdeck im Café sich in das Thema Sehnsucht zu vertiefen.

Dorit Ehlers, Schauspielerin und Theatermacherin, ist gebürtige Hamburgerin und seit 1997 in Österreich freischaffend tätig. Sie ist Gründungsmitglied von ohnetitel – Netzwerk für Theater & Kunstprojekte. Als eigene künstlerisch-theatrale Idee entwickelt sie das Thema Schiffssehnsucht kontinuierlich weiter, in immer neuen Projektideen, bei denen sich Formate und Umsetzungsmittel bewusst vermischen.​

Sehnsucht ist …

Gehen Sie mit uns auf Erkundungssuche und finden Sie zu Beginn des neuen Jahres heraus, was Sehnsucht für Sie bedeutet. Dafür haben wir ein vielfältiges Programm zusammengestellt, das zum Mitmachen einlädt.

Veranstaltungsreihe "Sehnsucht ist …"