Fluctoplasma: Let’s talk about racism! - Zoom-Meeting

Fr, 23.10.2020

16:00–18:00 Uhr · Zentralbibliothek
Eintritt frei

Fluctoplasma ist ein interdisziplinäres Kunstfestival, das erstmalig vom 22. bis zum 25. Oktober 2020 in mehreren Hamburger Kultureinrichtungen stattfindet.

Rassismus, koloniale Strukturen, Postkolonialismus, Intersektionalität und Inklusion – hören und lesen können wir diese Begrifflichkeiten überall aber wissen wir überhaupt, worum es geht? Was bedeuten sie und wie wirken sie in unserem Alltag? In unseren Workshops schauen wir uns gemeinsam das koloniale Machtkonstrukt race an, verfolgen seine Geschichte und befassen uns mit den Konsequenzen von strukturellem und institutionellem Rassismus, um unsere Haltung für ein gleichberechtigtes, inklusives und anti-rassistisches Zusammenleben zu stärken.

Diese Veranstaltung findet als Zoom-Meeting statt. Infos dazu unter www.fluctoplasma.de

Die beiden Termine innerhalb des Themenblocks bauen aufeinander auf:

  • 16:00 – 17:00 Themenblock 1: Zur Geschichte des Rassismus
  • 17:00 - 18:00 Themenblock 2: Intersektionalität und Inklusion

Cane Caglar ist Erziehungswissenschaftlerin, PoC/3. Generation türkisch-deutsch. Kathrin Pollow ist Historikerin, weiß und deutsch. Wir heißen alle willkommen, die Lust haben gemeinsam mit uns über Rassismus zu sprechen. Es handelt sich bei dieser Veranstaltung um keinen Vortrag, sondern um einen Workshop. Wir freuen uns über eure aktive Teilnahme.

Fluctoplasma wird von der Behörde für Kultur und Medien und von der Kulturstiftung des Bundes im Rahmen von 360 ° - Fonds für Kulturen der neuen Stadtgesellschaft gefördert.

Corona-Schutzmaßnahmen

Für den Besuch von Veranstaltungen gelten die gleichen Regeln wie für den Besuch unserer Bibliotheken. Bitte besuchen Sie uns nur, wenn Sie sich gesund fühlen. Eine Mund-Nasen-Bedeckung müssen Sie tragen, wenn Sie sich im Raum bewegen.

Wir wahren die geltenden Hygiene- und Abstandsregeln, ein Unterschreiten des Abstands ist nur gegeben, wenn Sie einverstanden sind. Wir erheben die Kontaktdaten aller Besucher*innen, die unsere Veranstaltungen besuchen.

Mehr zu unseren Corona-Schutzmaßnahmen

Zurück