Literatur-politischer Gesprächskreis zu Margret Atwood: Geschichten, die es in sich haben

Do, 23.09.2021

17:30–19:00 Uhr · Zentralbibliothek
3,00 Euro

Margaret Atwood will mit ihren Geschichten "den Stimmlosen eine Stimme geben" und "vor den Mächtigen die Wahrheit aussprechen". Drei Erzählungen geben Einblick in das vielfältige Werk dieser engagierten, politisch streitbaren Schriftstellerin, dessen literarischen Wert sich die Teilnehmenden gemeinsam mit dem Carlebach-Preisträger Dr. Arne Offermanns erschließen.

Die Reihe startet an diesem Termin mit "Time capsule found on the dead planet" (englisches Original, Übersetzung wird gestellt).

Darauffolgend wird am 26.10.2021 die Erzählung "Happy Ends" und am 17.11. "Fackelt die Alten ab" besprochen.

Die Texte sollten vorher gelesen werden und werden über die Geschäftsstelle rechtzeitig verschickt. Es ist möglich sich verbindlich für alle drei Termine oder jeweils für einen Einzeltermin anzumelden.

Die Veranstaltung findet im Veranstaltungsbereich/Hauptdeck auf Ebene 1 statt. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, melden Sie sich bitte per Mail unter kontakt@die-neue-gesellschaft.de an.

Eine Veranstaltung des Vereins Die Neue Gesellschaft in Kooperation mit der Zentralbibliothek der Bücherhallen Hamburg.

Foto©Thompson Rivers University

Corona-Schutzmaßnahmen

Gültig ab 29.11.2021

Für die Teilnahme an Veranstaltungen in der Bibliothek müssen wir in Verbindung mit einem amtlichen Lichtbildausweis prüfen, ob Sie geimpft oder genesen sind (Vorlage Impfausweis oder Genesen-Bescheinigung, die mindestens 28 Tage, jedoch nicht älter als ein halbes Jahr vor Veranstaltungsdatum ist). Für begleitende Erzieher*innen und Lehrkräfte bei Kitagruppen und Schulklassen gilt die 3G-Regel.

Kinder und Jugendliche bis einschließlich 17 Jahre benötigen keinen Nachweis. Im Zweifel bitten wir um einen amtlichen Lichtbildausweis, um Altersangaben zu prüfen.

Nach dem Einnehmen der Plätze können Masken abgenommen werden. Sie haben weiterhin die Möglichkeit Abstand zu halten. Bei Veranstaltungen, an denen überwiegend Kinder und Jugendliche teilnehmen, ist das Tragen einer medizinischen Maske (ab 7 Jahren) Pflicht.

Wir wahren die geltenden Hygieneregeln. Wir erheben die Kontaktdaten aller Besucher*innen unserer Veranstaltungen.