nextReality trifft Social Impact

Do, 24.10.2019

18:30–21:30 Uhr · Zentralbibliothek
Eintritt frei

Geschichte bildet ein wichtiges Marktsegment für digitale Anwendungen in digitalen Spielen, künstlerische Perfomances und journalistische Reportagen.

Virtual und Augmented Reality spielt eine immer größere Rolle für den Journalismus, Aussteller, Museen und Gedenkstätten. Gleichzeitig ist Geschichte ein delikater Gegenstand, nicht erst gegenwärtig herausgefordert durch erinnerungskulturelle Hoheitskämpfe um Deutungen. Umso wichtiger ist es, Technologien von VR und AR zielgerichtet mit wohlüberlegter Methodik einzusetzen . Social Impact ist das buzzword, dass den Einfluss von Technologien und ihrer Anwendung auf die Gesellschaft meint.

Auf dem Podium diskutieren die Experten Ricarda Saleh (Dokumentarfilmerin), Stephanie Billip (KZ Gedenkstätte Bergen-Belsen) Nils Steffen (Historiker, Agentur Anders&Wissen) und Matthias Kuhr (Forschungstransfer-Zentrum Digitale Realität, Vorstand bei nextReality.Hamburg) über Chancen und Risiken. Moderiert wird die Veranstaltung von Susanne Ahmadseresht und Nico Nolden.

Veranstalter ist next.Realtity.Hamburg e.V. Sie finden die Veranstaltung auch bei meetup.

Corona-Schutzmaßnahmen

Für den Besuch von Veranstaltungen gelten die gleichen Regeln wie für den Besuch unserer Bibliotheken. Bitte besuchen Sie uns nur, wenn Sie sich gesund fühlen. Eine Mund-Nasen-Bedeckung müssen Sie tragen, wenn Sie sich im Raum bewegen.

Wir wahren die geltenden Hygiene- und Abstandsregeln, ein Unterschreiten des Abstands ist nur gegeben, wenn Sie einverstanden sind. Wir erheben die Kontaktdaten aller Besucher*innen, die unsere Veranstaltungen besuchen.

Mehr zu unseren Corona-Schutzmaßnahmen

Zurück