Die Brautjungfer

DVD

Titel: Die Brautjungfer / nach dem Roman von Ruth Rendell; Regie; Claude Chabrol; Drehbuch: Claude Chabrol, Pierre Leccia; Musik: Matthieu Chabrol; Kamera: Eduardo Serra; Schauspieler: Benoît Magimel, Laura Smet, Aurore Clément, Bernard Le Coq, Solène Bouton, Anna Mihalcea, Michel Duchaussoy, Suzanne Flon, Eric Seigne
Originaltitel: La Demoiselle d'honneur
Person(en): Chabrol, Claude [RegisseurIn] ; Chabrol, Claude [DrehbuchautorIn] ; Leccia, Pierre [DrehbuchautorIn] ; Serra, Eduardo [Kameramann/Kamerafrau] ; Chabrol, Matthieu [KomponistIn] ; Magimel, Benoît [SchauspielerIn] ; Smet, Laura [SchauspielerIn] ; Clément, Aurore [SchauspielerIn] ; Coq, Bernard Le [SchauspielerIn] ; Bouton, Solène [SchauspielerIn] ; Mihalcea, Anna [SchauspielerIn] ; Duchaussoy, Michel [SchauspielerIn] ; Flon, Suzanne [SchauspielerIn] ; Seigne, Eric [SchauspielerIn]
Produktion: Frankreich 2004
Sprache: Deutsch. Sprachfassung: Deutsch, Französisch. Untertitel: Deutsch
Originalsprache: Französisch
Umfang: 1 DVD-Video (105 min) : Bild: 1,78:1. Ton: DD 5.1
Erschienen: München : Concorde Home Entertainment GmbH, 2005
EAN, ISMN/Preis: 4010324022486 : EUR 9.99
FSK/USK: FSK ab 12
Schlagwörter: Spielfilm Thriller ; Spielfilm Drama ; Spielfilm Romantik
Anmerkungen: Extras: Deutscher und original französischer Kinotrailer; Featurette; Interview mit Benoît Magimel (Texttafeln); Cast & Crew Infos; Programmtipps

Signatur: UNTERHALTUNG und KREATIVITÄT > Filme Spielfilm Krimi BRAU

Inhalt: Philippe hat es nicht gerade leicht. Der 25 jährige Angestellte wohnt noch bei seiner Mutter Christine und den beiden jüngeren Schwestern. Sophie steht kurz vor der Hochzeit mit dem sympathischen Feuerwehrmann Jacky, Patricia zieht nachts um die Häuser, leiht sich beim Bruder gerne Geld und hat wenig mit Familie im Sinn. Der Vater hat die Familie im Stich gelassen, als die Kinder noch ganz klein waren, "Flora", eine steinerne Frauenbüste, der auf einem Sockel im Garten steht, ist das einzige, was der Familie von ihm geblieben ist. Philippe versucht, den Schwestern den Vater zu ersetzen und ist gleichzeitig der engste Vertraute der Mutter - mit ihm bespricht Christine ihre Sorgen, Geldprobleme und Erziehungsfragen.