Mörderhus

DVD

Titel: Mörderhus / Regie: Andreas, Herzog ; Drehbuch: Michael Illner, Scarlett Kleint, Alfred Roesler-Kleint ; Musik: Colin Towns; Kamera: Philipp Sichler ; Schauspieler: Katrin Sass, Lisa Potthoff, Peter Schneider, Emma Bading, Dirk Borchardt, Mathilde Bundschuh, Max Hopp, Marcin Dorocinski, Rainer Sellien
Reihe: Der Usedom-Krimi ; 1
Person(en): Herzog, Andreas [RegisseurIn] ; Illner, Michael [DrehbuchautorIn] ; Kleint, Scarlett [DrehbuchautorIn] ; Roesler-Kleint, Alfred [DrehbuchautorIn] ; Towns, Colin [KomponistIn] ; Sichler, Philipp [Kameramann/Kamerafrau] ; Sass, Katrin [SchauspielerIn] ; Potthoff, Lisa [SchauspielerIn] ; Schneider, Peter [SchauspielerIn] ; Bading, Emma [SchauspielerIn] ; Borchardt, Dirk [SchauspielerIn] ; Bundschuh, Mathilde [SchauspielerIn] ; Hopp, Max [SchauspielerIn] ; Dorocinski, Marcin [SchauspielerIn] ; Sellien, Rainer [SchauspielerIn]
Produktion: Deutschland 2014
Sprache: Deutsch. Sprachfassung: Deutsch
Originalsprache: Deutsch
Umfang: 1 DVD-Video (90 min) : Bild: 1,78:1. Ton: DD 2.0 Stereo
Erschienen: Deutschland : Die Rundfunkanstalten der ARD ; NDR ; M&M Lizenz GmbH ; Degeto Film GmbH, 2017
EAN, ISMN/Preis: 4260218858435 : EUR 8.99
FSK/USK: FSK ab 12
Schlagwörter: Spielfilm-TV Krimi
Signatur: UNTERHALTUNG und KREATIVITÄT > Filme TV-Serie USED 1

Inhalt: Vor sechs Jahren hat Staatsanwältin Karin Lossow (Katrin Sass) in ihrem Haus auf Usedom ihren Mann im Affekt erschossen. Jetzt wird sie aus der Haft entlassen und kehrt in ihr Heim zurück, das seit der Tat als Mörderhus bekannt ist. Doch ihre Nachbarn und Bekannten sind nicht sonderlich erfreut über Karins Rückkehr, besonders ihre Tochter Julia (Lisa Maria Potthoff), ihres Zeichens Hauptkommissarin bei der Polizei, verhält sich distanziert, hat ihre Mutter doch immerhin ihren Vater erschossen. Als wenig später der Rollstuhlfahrer Thomas Krenzlin (Merlin-Victor Faass) ertrinkt, machen sich beide Frauen auf äusserst unterschiedliche Weise an die Untersuchung des Todes. Karin ist persönlich involviert, weil der Vater des Verstorbenen ihr nahesteht und als Polizistin ist es Julias berufliche Pflicht, sich mit dem Fall zu beschäftigen. Bald verdichten sich die Hinweise darauf, dass jemand bei dem vermeintlichen Unfalltod nachgeholfen hat.