The Looming Tower

DVD

Titel: The Looming Tower / Regie: Alex Gibney, Craig Zisk, John Dahl, Michael Slovis ; Drehbuch: Dan Futterman, Alex Gibney, Bathsheba Doran, Adam Rapp, Shannon Houston, Ali Selim ; Musik: Will Bates ; Kamera: Jim Denault, Ivan Strasburg, Frederick Elmes ; Schauspieler: Jeff Daniels, Peter Sarsgaard, Tahar Rahim, Bill Camp, Michael Stuhlbarg, Wrenn Schmidt, Sullivan Jones, Alec Baldwin, Youssef Berouain, Nezar Alderazi
Person(en): Gibney, Alex [DrehbuchautorIn, RegisseurIn] ; Zisk, Craig [RegisseurIn] ; Dahl, John [RegisseurIn] ; Slovis, Michael [RegisseurIn] ; Futterman, Dan [DrehbuchautorIn] ; Doran, Bathsheba [DrehbuchautorIn] ; Rapp, Adam [DrehbuchautorIn] ; Houston, Shannon [DrehbuchautorIn] ; Selim, Ali [DrehbuchautorIn] ; Bates, Will [KomponistIn] ; Denault, Jim [Kameramann/Kamerafrau] ; Strasburg, Ivan [Kameramann/Kamerafrau] ; Elmes, Frederick [Kameramann/Kamerafrau] ; Daniels, Jeff [SchauspielerIn] ; Sarsgaard, Peter [SchauspielerIn] ; Rahim, Tahar [SchauspielerIn] ; Camp, Bill [SchauspielerIn] ; Stuhlbarg, Michael [SchauspielerIn] ; Schmidt, Wrenn [SchauspielerIn] ; Jones, Sullivan [SchauspielerIn] ; Baldwin, Alec [SchauspielerIn] ; Berouain, Youssef [SchauspielerIn] ; Alderazi, Nezar [SchauspielerIn]
Produktion: USA 2018
Sprache: Deutsch. Sprachfassung: Deutsch, Englisch, Italienisch. Untertitel: Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch für Hörgeschädigte, Italienisch für Hörgeschädigte, Arabisch
Originalsprache: Englisch
Umfang: 2 DVD-Video (420 min) : Bild: 1,78:1. Ton: DD 2.0
Erschienen: Hamburg : Warner Bros. Entertainment GmbH, 2018
EAN, ISMN/Preis: 5051890315717 : EUR 25.99
FSK/USK: FSK ab 12
Schlagwörter: Spielfilm-TV Politthriller
Anmerkungen: Extras: Die Komplexität der Charaktere ; Reise durch 3 Kontinente: Die Entstehung von "The Looming Tower" ; The Looming Tower: Getrennt werden wir scheitern ; Ali Soufan erzählt seine Geschichte ; 2 Audiokommentare

Signatur: UNTERHALTUNG und KREATIVITÄT > Filme TV-Serie LOOM

Inhalt: Zehnteilige Politthriller-Serie über die Terroranschläge aufs World Trade Center am 11. September 2001 und das Versagen der Sicherheitskräfte, die schon Jahre zuvor um die wachsende Bedrohung durch al-Qaida wussten, ohne wirksame Gegenmaßnahmen zu ergreifen. Die auf dem Sachbuch „Der Tod wird euch finden“ von Lawrence Wright beruhende Dramatisierung beleuchtet anhand einiger Protagonisten aus den Geheimdiensten und der US-Regierung, wie insbesondere der schlechte Informationsfluss zwischen den Behörden ein Eingreifen verunmöglichte. Die Inszenierung greift dabei auch auf dramaturgische Elemente des Agenten- und Actionfilms zurück; im Zentrum steht jedoch der Versuch, möglichst facettenreich den historischen Vorgängen gerecht zu werden. (Katholischer Filmdienst)