Zwei Herren im Anzug

DVD

  • Titel: Zwei Herren im Anzug / Regie und Drehbuch: Josef Bierbichler ; Musik: Timo Kreuser, Kofelgschroa ; Kamera: Tom Fährmann ; Schauspieler: Josef Bierbichler, Martina Gedeck, Simon Donatz, Irm Hermann, Sarah Camp, Johan Simons, Peter Brombacher, Josef Staber, Stefan Hofinger, Benjamin Cabuk, Lisa Dreer, Miriam Smolka, Agathe Taffertshofer, Florian Karlheim, Thomas Ostermeier, Catrin Striebeck, Philipp Hochmair, Traute Hoess. Michael Tregor, Klaus Pohl, Margarita Broich
  • Reihe: X Edition
  • Person(en): Bierbichler, Josef [Drehbuchautor*in, Regisseur*in, Schauspieler*in] ; Kreuser, Timo [Komponist*in] ; Fährmann, Tom [Kameramann/Kamerafrau] ; Gedeck, Martina [Schauspieler*in] ; Donatz, Simon [Schauspieler*in] ; Hermann, Irm [Schauspieler*in] ; Camp, Sarah [Schauspieler*in] ; Simons, Johan [Schauspieler*in] ; Brombacher, Peter [Schauspieler*in] ; Staber, Josef [Schauspieler*in] ; Hofinger, Stefan [Schauspieler*in] ; Cabuk, Benjamin [Schauspieler*in] ; Dreer, Lisa [Schauspieler*in] ; Smolka, Miriam [Schauspieler*in] ; Taffertshofer, Agathe [Schauspieler*in] ; Karlheim, Florian [Schauspieler*in] ; Ostermeier, Thomas [Schauspieler*in] ; Striebeck, Catrin [Schauspieler*in] ; Hochmair, Philipp [Schauspieler*in] ; Hoess, Traute [Schauspieler*in] ; Tregor, Michael [Schauspieler*in] ; Pohl, Klaus [Schauspieler*in] ; Broich, Margarita [Schauspieler*in]
  • Organisation(en): Kofelgschroa [Komponist*innen]
  • Produktion: Deutschland 2017
  • Sprache: Deutsch. Sprachfassung: Deutsch, Deutsch Audiodeskription. Untertitel: Deutsch für Hörgeschädigte
  • Originalsprache: Deutsch
  • Umfang: 1 DVD-Video (133 min) : Bild: 1,85:1. Ton: DD 5.1
  • Erschienen: Berlin / Hamburg : X Filme Creative Pool GmbH / Warner Home Video Germany GmbH, 2018
  • EAN, ISMN/Preis: 5051890313898 : EUR 14.99
  • FSK/USK: FSK ab 12
  • Schlagwörter: Spielfilm Melodram
  • Anmerkungen: Extras: Trailer ; Trailershow
  • Signatur: UNTERHALTUNG und KREATIVITÄT > Filme
  • Spielfilm Deutsche Filme ZWEI

Inhalt: Im Sommer 1984 sitzen ein Wirt und sein erwachsener Sohn nach der Beerdigung der Mutter im Gasthaus der Familie am See zusammen. Stockend entspinnt sich zwischen den Männern ein Gespräch, über das Verhältnis zueinander und die Vergangenheit von drei Generationen der Familie und was davon noch in Erinnerung ist. Eine wuchtige, mitunter lakonisch-komische Familiensaga von und mit Josef Bierbichler aus dem bäuerlich-katholischen Milieu Süddeutschlands. Aus den verschiedenen Geschichten verdichtet sich ein Zeitengemälde, das tief in Bayern verortet und zugleich universell ist und u.a. von der Nazivergangenheit, Bigotterie, dem Bruch zwischen den Generationen und den Nachwirkungen von Missbrauch handelt. (Katholischer Filmdienst)