Hunger

DVD

  • Titel: Hunger / Regie und Drehbuch: Steve McQueen ; Drehbuch: Enda Walsh ; Musik: Leo Abrahams, David Holmes ; Kamera: Sean Bobbitt ; Schauspieler: Michael Fassbender, Stuart Graham, Liam Cunningham, Liam McMahon, Brian Milligan, Lalor Roddy, Helen Madden, Des McAleer, Helena Bereen
  • Person(en): McQueen, Steve [Drehbuchautor*in, Regisseur*in] ; Walsh, Enda [Drehbuchautor*in] ; Abrahams, Leo [Komponist*in] ; Holmes, David [Komponist*in] ; Bobbitt, Sean [Kameramann/Kamerafrau] ; Fassbender, Michael [Schauspieler*in] ; Graham, Stuart [Schauspieler*in] ; Cunningham, Liam [Schauspieler*in] ; McMahon, Liam [Schauspieler*in] ; Milligan, Brian [Schauspieler*in] ; Roddy, Lalor [Schauspieler*in] ; Madden, Helen [Schauspieler*in] ; McAleer, Des [Schauspieler*in] ; Bereen, Helena [Schauspieler*in] ; Cowan, Larry [Schauspieler*in]
  • Produktion: Vereinigtes Königreich 2008
  • Ausgabe: Special Edition
  • Sprache: Deutsch. Sprachfassung: Deutsch, Englisch. Untertitel: Deutsch
  • Originalsprache: Englisch
  • Umfang: 2 DVD-Video (91 min) : Bild: 1,78:1. Ton: DTS 5.1
  • Erschienen: Zürich : Ascot Elite Home Entertainment ; Elite Film AG, 2009
  • EAN, ISMN/Preis: 7613059900905 : EUR 9.99
  • FSK/USK: FSK ab 16
  • Schlagwörter: Spielfilm Melodram
  • Anmerkungen: Extras: Interviews ; Fragen an das Team ; Beim Dreh ; Amnesty International Trailer
  • Signatur: UNTERHALTUNG und KREATIVITÄT > Filme
  • Spielfilm A-Z HUNG

Inhalt: Alltag und Ausnahmezustand im Maze-Gefängnis nahe Belfast, wo die IRA-Häftlinge dem Bestrafungs- und Einschüchterungsprogramm des Wachpersonals ausgeliefert sind. 1981 treten sie in einen maßgeblich vom Aktivisten Bobby Sands initiierten Hungerstreik. Eindrucksvolles und beklemmendes Spielfilmdebüt des Künstlers Steve McQueen, der die Ereignisse weniger politisch kontextualisiert als vielmehr den Blick auf den geschundenen Körper richtet. Zunächst vom verstörenden Wechsel zwischen extremer Gewalt und großer Ruhe bestimmt, findet später eine Wendung vom Körperlichen zum Sprachlichen statt, bevor der Körper am Ende etwas Sakrales bekommt. (Filmdienst)