Green Book

DVD

Titel: Green Book : eine besondere Freundschaft / Regie und Drehbuch: Peter Farrelly ; Drehbuch: Nick Vallelonga, Brian Hayes Currie ; Musik: Kris Bowers ; Kamera: Sean Porter ; Schauspieler: Viggo Mortensen, Mahershala Ali, Linda Cardellini, Dimiter D. Marinov, Mike Hatton, Iqbal Theba, Sebastian Maniscalco, P.J. Byrne, Joe Cortese, Tom Virtue
Person(en): Farrelly, Peter [DrehbuchautorIn, RegisseurIn] ; Vallelonga, Nick [DrehbuchautorIn] ; Currie, Brian Hayes [DrehbuchautorIn] ; Bowers, Kris [KomponistIn] ; Porter, Sean [Kameramann/Kamerafrau] ; Mortensen, Viggo [SchauspielerIn] ; Ali, Mahershala [SchauspielerIn] ; Cardellini, Linda [SchauspielerIn] ; Marinov, Dimiter D. [SchauspielerIn] ; Hatton, Mike [SchauspielerIn] ; Theba, Iqbal [SchauspielerIn] ; Maniscalco, Sebastian [SchauspielerIn] ; Byrne, P. J. [SchauspielerIn] ; Cortese, Joe [SchauspielerIn] ; Virtue, Tom [SchauspielerIn]
Produktion: USA 2018
Sprache: Deutsch. Sprachfassung: Deutsch, Englisch. Untertitel: Deutsch, Englisch
Originalsprache: Englisch
Umfang: 1 DVD-Video (124 min) : Bild: 2,00:1. Ton: DD 5.1
Erschienen: München : Entertainment One Germany GmbH, 2019
EAN, ISMN/Preis: 5053083195168 : EUR 12.99
FSK/USK: FSK ab 6
Schlagwörter: Spielfilm Komödie ; Spielfilm Melodram ; Spielfilm Roadmovie
Anmerkungen: Oscar 2019 Bester Film ; Oscar 2019 Bester Nebendarsteller, Mahershala Ali ; Oscar 2019 Bestes Originaldrehbuch, Nick Vallelonga, Brian Hayes Currie, Peter Farrelly
Extras: Eine virtuose Darbietung ; Unvergessliche Freundschaft ; "The Green Book": Damasl und Heute

Signatur: UNTERHALTUNG und KREATIVITÄT > Filme Spielfilm A-Z GREE

Inhalt: Im Jahr 1962 engagiert ein kultivierter schwarzer Pianist einen proletenhaften italienischstämmigen Chauffeur für eine Konzerttour durch die US-Südstaaten, wo Rassismus, Diskriminierung und Gewalt gegen Schwarze an der Tagesordnung sind. Die auf einer realen Begebenheit beruhende Tragikomödie skizziert die Annäherung und Freundschaft zweier gegensätzlicher Charaktere, ohne die bitteren Seiten, Zynismus, Hass und Häme, zu unterschlagen. Das von zwei herausragenden Darstellern und einem warmherzigen Humor getragene Road Movie skizziert einen Lernprozess in beide Richtungen, der Aktualisierungen meidet, aber die Verachtung des schwarzen Körpers schmerzhaft spürbar macht. (Filmdienst)