Frühes Versprechen

DVD

Titel: Frühes Versprechen / basierend auf dem gleichnamigen autobiografischen Roman; Regie und Drehbuch: Eric Barbier; Kamera: Glynn Speeckaert; Schauspieler: Pierre Niney, Charlotte Gainsbourg, Didier Bourdon, Jean-Pierre Darroussin, Catherine McCormack, Finnegan Oldfield, Pawel Puchalski, Némo Schiffman, Zoe Boyle
Originaltitel: La promesse de l'aube
Person(en): Barbier, Eric [DrehbuchautorIn, RegisseurIn] ; Speeckaert, Glynn [Kameramann/Kamerafrau] ; Niney, Pierre [SchauspielerIn] ; Gainsbourg, Charlotte [SchauspielerIn] ; Bourdon, Didier [SchauspielerIn] ; Darroussin, Jean-Pierre [SchauspielerIn] ; McCormack, Catherine [SchauspielerIn] ; Oldfield, Finnegan [SchauspielerIn] ; Puchalski, Pawel [SchauspielerIn] ; Schiffman, Némo [SchauspielerIn] ; Boyle, Zoe [SchauspielerIn]
Produktion: Frankreich/ Belgien 2017
Sprache: Deutsch. Sprachfassung: Deutsch/ Französisch. Untertitel: Deutsch
Originalsprache: Französisch
Umfang: 1 DVD-Video (126 min) : Bild: 2,35:1. Ton: DD 5.1
Erschienen: Berlin : good!movies, 2019
EAN, ISMN/Preis: 4009750299623 : EUR 12.99
FSK/USK: FSK ab 6
Schlagwörter: Spielfilm Biographie ; Spielfilm Literatur ; Spielfilm Melodram
Anmerkungen: Bonusmaterial: Featurettes; Kino-Trailer

Signatur: UNTERHALTUNG und KREATIVITÄT > Filme Spielfilm Literatur FRUE

Inhalt: FRÜHES VERSPRECHEN enthüllt das fabelhaft bunte Leben des berühmten französischen Schriftstellers, Regisseurs und Diplomaten Romain Gary. Von seiner schweren Kindheit in Polen über seine Jugend unter der Sonne von Nizza bis hin zu den Heldentaten seiner Flüge in Afrika während des Zweiten Weltkriegs. Er lebte ein aussergewöhnliches Leben. Ein Leben, dessen Wirklichkeit das mütterliche Wunschdenken noch übertrifft. Denn es ist die unerschütterliche Zuneigung seiner liebenswerten wie exzentrischen Mutter Nina, die ihn stets voranschreiten lässt und zu einem der grössten Romanciers des 20. Jahrhunderts macht, zu dem Mann, der als einziger zweimal den französischen Literaturpreis Prix Goncourt erhielt. Von diesem einzigartigen Band zwischen Mutter und Sohn erzählt der Film FRÜHES VERSPRECHEN, nach dem gleichnamigen autobiografischen Roman, als eine unendliche Hommage an die wohl anstrengendste, verrückteste und gleichwohl liebevollste Mutter der Welt.