Lorenzos Öl

DVD

Titel: Lorenzos Öl / beruht auf einer wahren Begebenheit; Regie und Drehbuch: George Miller; Drehbuch: Nick Enright; Kamera: John Seale; Schauspieler: Nick Nolte, Susan Sarandon, Peter Ustinov, Kathleen Wilhoite, Gerry Bamman, Margo Martindale, James Rebhorn, Ann Hearn, Maduka Steady
Originaltitel: Lorenzo's Oil
Person(en): Miller, George [DrehbuchautorIn, RegisseurIn] ; Enright, Nick [DrehbuchautorIn] ; Seale, John [Kameramann/Kamerafrau] ; Nolte, Nick [SchauspielerIn] ; Sarandon, Susan [SchauspielerIn] ; Ustinov, Peter [SchauspielerIn] ; Wilhoite, Kathleen [SchauspielerIn] ; Bamman, Gerry [SchauspielerIn] ; Martindale, Margo [SchauspielerIn] ; Rebhorn, James [SchauspielerIn] ; Hearn, Ann [SchauspielerIn] ; Steady, Maduka [SchauspielerIn]
Produktion: USA 1992
Sprache: Deutsch. Sprachfassung: Deutsch/ Englisch. Untertitel: Deutsch/ Englisch
Originalsprache: Englisch
Umfang: 1 DVD-Video (130 min) : Bild: 1,77:1. Ton: DD 2.0
Erschienen: München : Soulfood Music, 2016
EAN, ISMN/Preis: 4250124343064 : EUR 9.99
FSK/USK: FSK ab 12
Schlagwörter: Spielfilm Melodram
Anmerkungen: Bonusmaterial: Originaltrailer

Signatur: UNTERHALTUNG und KREATIVITÄT > Filme Spielfilm A-Z LORE

Inhalt: Im Alter von fünf Jahren erkrankt Lorenzo Odone an der unheilbaren Krankheit ALD. Für die Eltern Augusto und Michaela bricht eine Welt zusammen. Von der Schulmedizin im Stich gelassen, machen sie sich auf die Suche nach einem Heilmittel - ein schier aussichtsloser Kampf gegen die Zeit, denn Lorenzo hat nur noch zwei Jahre zu leben. Während sich der Zustand des Jungen zusehends verschlechtert, kommen die Eltern in nächtelanger Arbeit auf eine Lösung, die aus nichts anderem als einer besonders reinen Form von Olivenöl besteht. Auf einem authentischen Fall beruht George Millers grandioser Medizinthriller, der trotz seines ungewöhnlichen Inhalts oft so packend wirkt wie Millers "Mad Max"-Trilogie. Nick Nolte und Susan Sarandon gehen mit ihren schauspielerischen Leistungen bis ans Äußerste und setzen diesem engagierten und packenden Film die Krone auf. Im Kino stieß "Lorenzos Öl" wegen seiner wenig poulären Thematik nur auf geringe Beachtung - mit ein wenig Engagement sollte man Filmfans dafür erwärmen können. (Quelle: VideoWoche/ VideoMarkt)